StartSchlagworteOkinawa

    Okinawa

    Auch wenn natürlich jede Präfektur Japans für sich einzigartig ist, sticht die Präfektur Okinawa (沖縄県, Okinawa-ken) dabei besonders hervor und wirkt oft wie ein gänzlich anderes Land. Und das nicht ohne Grund: Okinawa, das damals unter dem Namen Ryukyu-Königreich bekannt war, war bis zum Jahre 1879 unabhängig von Japan und von 1945 bis 1972 US-Territorium. Deshalb verwundert es nicht, dass die Kultur, die Küche und sogar die Sprache sich stark vom Rest Japans unterscheiden (auch wenn viele der Bewohner Standard-Japanisch sprechen).

    Auf der Hauptinsel Okinawa befindet sich das Chura-umi Aquarium, eines der größten Aquarien der Welt, in dem sogar ein Walhai bestaunt werden kann, sowie die Ruinen der Ryukyu-Burg Shuri-jo. Souvenirs findest du entlang Okinawas Hauptstraße Kokusai-dori.

    Abseits der Hauptinsel warten die Inseln Yaeyama und Miyako mit unberührten Stränden und mit der auch heute noch bewahrten, traditionellen Kultur Okinawas auf.

    Sehenswürdigkeiten in der Präfektur Okinawa

    RegionKyushu
    Bevölkerung1,392,818
    Fläche2281.00 km²

    Tipps für die Präfektur Okinawa

    Okinawas „Küche des langen Lebens“

    Die Küche der Präfektur Okinawa gilt als eine der gesündesten weltweit und ist angeblich der Grund für das hohe Alter der Einheimischen.Man sagt, dass...