StartSchlagworteNara

    Nara

    Japans erste permanente Hauptstadt (von 710 bis 794, damals unter dem Namen Heijo bekannt) lag hier, genauso wie die ehemaligen Hauptstädte Asuka und Fujiwara – die Präfektur Nara (奈良県, Nara-ken) ist ohne Zweifel reich Geschichte und Kultur.

    Berühmt ist Nara auch für die vielen prestigeträchtigen Tempel, allen voran der Todai-ji mit Naras Großen Buddha und der Horyu-ji, das älteste Holzgebäude der Welt. Der weniger bekannte Asuka Tempel wurde im Jahre 588 erbaut und gilt damit als der älteste Tempel in Japan. Das traditionelle Daimokutate-Ritual findet jedes Jahr am 12. Oktober statt und bietet einen unvergesslichen Anblick.

    Eines der typischen Bilder Naras ist der Nara Park; hier befinden sich nicht nur der Todai-ji Tempel, der Kofuku-ji Tempel und der Kasuga Schrein, der weitläufige Park ist auch bekannt für seine freilaufenden Rehe – die Besucher dürfen sie sogar füttern! Zur Zeit der Kirschblüte im Frühling lohnt sich außerdem ein Abstecher nach Yoshino, denn die Stadt gilt als der beste Ort in Japan, um die rosafarbene Pracht zu erleben.

    Sehenswürdigkeiten in der Präfektur Nara

    Nara Park

    Der Nara Park (Nara-koen) befindet sich in der Stadt und gleichnamigen Präfektur Nara und ist besonders bekannt für die dort lebenden zahmen Hirsche.Der Park...
    RegionKansai
    HauptinselHonshu
    Bevölkerung1,400,728
    Fläche3,690.94 km²

    Tipps für die Präfektur Nara

    Nara: Todai-ji, Hirsche und Gärten

    Die Stadt Nara ist bekannt für die zahmen Hirsche, einen bronzenen Buddha und das größte aus Holz errichtete Gebäude der Welt, den Todaiji Tempel.Nara...

    Mochi schlagen in Nakatanidou

    Mochi, japanischen Reiskuchen, gibt es in Japan überall. Ein besonderes Highlight ist aber, wenn man bei der traditionellen Herstellung mit dabei sein kann.Die Reiskuchen...