HomeReisezieleTop 10Miyazaki - Top 10 Attraktionen

    Miyazaki – Top 10 Attraktionen

    Die Präfektur Miyazaki liegt auf Japans südlicher Hauptinsel Kyushu und bietet neben Nationalparks, Stränden und Bergen auch viel Kultur.

    Die Präfektur ist durch ihre südliche Lage bekannt für ihr subtropisches Klima und die vielen Strände und Klippen, weswegen sie lange Zeit einer der beliebtesten Orte für Flitterwochen innerhalb Japans war. Heute haben zwar die Inselgruppe Okinawa und ausländische Reiseziele wie Hawaii bei den Japaner*innen die Nase vorne, dennoch ist Miyazaki noch immer eine beliebte Destination.

    Im Folgenden finden sich 10 Attraktionen, die man bei einer Reise in die Präfektur auf jeden Fall besuchen sollte.

    1. Takachiho Klamm

    Takachiho Klamm in Miyazaki.
    Takachiho Klamm in Miyazaki. (Foto: Takachiho Gorge – Hiroaki Kaneko / CC BY-SA 3.0)

    Die Takachiho Klamm oder auch Takachiho Schlucht befindet sich nahe der gleichnamigen Stadt mitten im gebirgigen Teil der Präfektur. Die Schlucht wurde durch den Gokase Fluss gebildet, der im Laufe der Zeit immer weiter in die Gesteinsschichten einschnitt und somit heute für die einmalige Optik sorgt. Die säulenartigen Steinformationen sorgen dafür, dass die Schlucht als landschaftlich besonders reizvoller Ort gilt.

    Zum einen kann man die Takachiho Klamm von einer Brücke aus betrachten, die über sie führt, ebenso wie von den umgebenen kleinen Wanderwegen neben der Klamm. Zudem werden kleine Ruderboote angeboten, die es Besucher*innen ermöglichen, die Schlucht zu durchqueren und die Steinsäulen, die an die Schuppen eines Drachen erinnern sollen, vom Wasser aus zu betrachten. Die Schlucht ist etwa 40 Minuten vom Stadtzentrum entfernt und kann mit öffentlichen Bussen oder dem Auto erreicht werden.

    2. Amano Iwato Schrein

    Amano Iwato Schrein in Takachiho, Miyazaki.
    Amano Iwato Schrein in Takachiho, Miyazaki. (Foto: Ekaterina Bespyatova)

    Der Amano Iwato Schrein liegt ebenfalls nahe der Stadt Takachiho und ist der Sonnengöttin Amaterasu gewidmet. Er befindet sich über der gleichnamigen Höhle, in der sich laut japanischer Sage ebendiese Göttin nach einem Streit mit ihrem Bruder versteckte und die gesamte Welt in Finsternis verfiel. Das Hauptgebäude des Schreins befindet sich genau gegenüber dieser sagenumwobenen Höhle, letztere ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

    Allerdings befindet sich einen kurzen Fußweg vom Amano Iwato Schrein entfernt eine weitere Höhle, in der die anderen Götter angeblich Rat darüber hielten, wie sie Amaterasu aus der Höhle locken könnten. Der kleine Schrein in dieser Amano Yasukawara genannten Höhle bietet eine besondere Atmosphäre, da sich rund herum kleine Türme aus Steinen befinden, die noch heute von Besucher*innen errichtet werden.

    3. Obi, das „Kyoto von Kyushu“

    Obi Miyazaki Kyushu
    Obi ist ein Geheimtipp in Miyazaki. Foto: Kazuhiko Watanabe

    Obi ist der historische Stadtteil der Stadt Nichinan, die sich etwa eine Stunde Fahrzeit von Miyazaki Stadt entfernt befindet. Aufgrund der vielen alten Gebäude und dem traditionellen Stadtbild wird die Gegend auch gerne das „Kyoto von Kyushu“ genannt. Das Viertel bietet viele Häuser in traditioneller japanischer Architektur, umgeben mit den typischen Steinmauern.

    Auch die Burg Obi ist eine Attraktion der Stadt und einige ihrer Strukturen stammen aus dem 14. Jahrhundert, allerdings wurde sie zwischenzeitlich verlassen und dem Verfall preisgegeben. Erst in den 1970ern wurde sie umfassend saniert und erstrahlt heute im neuen Glanz. Das Burggelände beherbergt auch ein kleines Museum, das die Geschichte der Burg und der umliegenden Samurai beleuchtet.

    4. Udo Jingu Schrein

    Udo Jingu
    Udo Jingu Schrein in Miyazaki. (Foto: Sanjo/CC BY-SA 3.0)

    Ebenfalls in der Stadt Nichinan befindet sich mit dem Udo Jingu Schrein eine weitere Attraktion in der Präfektur Miyazaki. Das Schreingelände zieht sich entlang der Klippen der Nichinan Küste und besticht durch die Aussicht auf den Pazifischen Ozean. Der Shinto Schrein ist dem Vater des legendären ersten Kaisers von Japan, Kaiser Jimmu gewidmet. Jimmus Vater, ein Gott namens Ugayafukiaezu wurde angeblich in der Höhle bei den Klippen des Schreins geboren.

    Der Schrein ist primär bei Frauen mit Kinderwunsch und frisch verheirateten Paaren beliebt, man betet hier gerne für eine Schwangerschaft oder eine lange und glückliche Ehe. Zudem bietet der Udo Jingu Schrein eine Plattform, von der aus man einen wundervollen Blick auf das Meer hat. Durch seine ungewöhnliche Lage an der Küste ist er ein beliebtes Reiseziel.

    5. Ebino Kogen

    Die tolle Landschaft von Ebino Kogen
    Die tolle Landschaft von Ebino Kogen (Foto: Tristan Scholze / JT)

    Ebino Kogen ist ein Hochplateau und Teil des Kirishima Nationalparks, der sich an den Grenzen der Präfekturen Miyazaki und Kagoshima befindet. Es bietet in seiner Umgebung eine große Anzahl an Vulkanen und Kraterseen und ist ein beliebter Startpunkt für unzählige Wanderrouten. Diese sind unterschiedlich lang und bedienen verschiedene Schwierigkeitsgrade, sodass man sich je nach Level hier eine passende Route aussuchen kann.

    Aufgrund vulkanischer Aktivitäten kann es jedoch immer wieder sein, dass einige Gebiete gesperrt sind. Diese werden als „no-entry-zone“ ausgeschrieben und das Besucherzentrum in Ebino Kogen sowie die Webseite geben aktuelle Informationen an. In der Regel kann man die Gipfel einiger aktiver Vulkankegel nicht betreten, meist aber führen die Routen dann anderweitig an den Vulkanen vorbei. Es lohnt sich in jedem Fall, sich an die Wanderwege zu halten und nicht „querfeldein“ zu gehen.

    6. Kaeda Tal

    Kaeda Miyazaki Wandern
    Kobaltblaues Wasser im Kaeda Tal in Miyazaki. Foto: Iain Stanley

    Wanderfans und Naturliebhaber*innen kommen auch im Kaeda Tal ganz auf ihre Kosten. Das Klima in Miyazaki sorgt für eine große Vielfalt an Flora und Fauna und bietet nur etwa eine halbe Stunde Fahrt von der gleichnamigen Hauptstadt ein grünes Paradies. Unzählige Wanderwege bieten abwechslungsreiche Routen – teilweise parallel zum dort verlaufenden Fluss, wieder andere führen tiefer in die Natur und in Richtung der dortigen Berge. Die Hauptroute ist etwa 10 Kilometer lang und man benötigt zwischen 4 und 5 Stunden.

    Daneben bietet das Kaeda Tal auch einen großen Grillplatz direkt neben den Parkplätzen, an dem gerade im Sommer viele Familien zu finden sind. Auch Schwimmbäder finden sich hier und bieten somit eine Abkühlung nach der Wanderung.

    7. Aoshima

    Die Felsstrukturen von Aoshima sind sogar aus der Luft zu sehen.
    Die Felsstrukturen von Aoshima sind sogar aus der Luft zu sehen. Foto: © National Land Image Information

    Ein weiteres Highlight von Miyazaki ist die Insel Aoshima, die zur gleichnamigen Stadt gehört und durch die Yayoi-Brücke mit ihr verbunden ist. Der Ortsteil Aoshima umfasst allerdings nicht nur die Insel selbst, sondern auch das nahe Gebiet an der Küste.

    Eine der bekanntesten Attraktionen von Aoshima ist das sogenannte „Waschbrett der Dämonen“ (jap. oni no sentakuita), eine die Insel umgebende Felsformation, die ihren Namen wegen der langen steinernen Furchen erhalten hat. Diese entstanden vor Millionen von Jahren durch Erosion und sind sogar von der Luft aus zu sehen. Daneben befindet sich hier eine große Artenvielfalt an subtropischen Pflanzen sowie ein kleiner Schrein.

    8. Shimoaso Strand

    Der malerische Shimoaso Strand.
    Der malerische Shimoaso Strand. Foto: Nobeoka City Hall

    Der Shimoaso Strand wurde von der japanischen Regierung zum schönsten Sandstrand in der gesamten Region Kyushu ernannt. Klares Wasser und lange Sandstrände begeistern Sonnenanbeter*innen und Wasser-Fans. Außerdem gelten die Wellen als sehr beliebt bei Surfer*innen und auch Möglichkeiten für Tauchgänge und Bootstouren bieten sich hier, sodass sich eine große Vielfalt an Freizeitaktivitäten umsetzen lässt.

    In unmittelbarer Nähe zum Strand befinden sich zudem viele Hotels, Resorts und Restaurants, sodass sich ein paar Tage entspannter Strandurlaub mit viel Erholung sehr gut anbieten.

    9. Kapp Hyuga

    Kap Hyuga bietet beeindruckende Felsformationen.
    Kap Hyuga bietet beeindruckende Felsformationen. Foto: Tom Roseveare/ JT

    Das Kapp Hyuga ist Teil des Nippo Kaigan Quasi-National Parks und befindet sich nahe der gleichnamigen Stadt Hyuga. Die Gegend beeindruckt mit wunderschönen Küstenlandschaften und außergewöhnlichen Felsformationen, sodass vor allem Naturliebhaber*innen und Wanderer hier auf ihre Kosten kommen.

    Ein Höhepunkt ist die südlich gelegene Felsformation „Sea of Cross“, von der es heißt, wer von oben auf sie herunterblickt, hat einen Wunsch frei, der sich später erfüllen soll. Ob das nun wahr ist oder nicht, in jedem Fall bietet die Umgebung eindrucksvolle Panoramaaussichten, die tolle Erinnerungsfotos versprechen.

    10. Kulinarik in Miyazaki

    Miyazaki Rind in Kyushu.
    Miyazaki Rind in Kyushu. (Foto: T.Tseng / CC BY 2.0)

    Natürlich hat auch diese Präfektur unzählige lokale Delikatessen. Beispielsweise sagt man vom Miyazaki Rind, es sei der „kleine Bruder“ des berühmten Kobe Rinds und schmecke besonders zart und saftig. Noch beliebter ist das sogenannte Chicken Nanban, eine Art von frittiertem Huhn (jap. karaage), das hier mit einer süßsauren „Nanban“ Soße serviert wird. Angeblich hat es seinen Ursprung von ausländischen Einwanderern, die unter anderem auch die Idee, Fleisch und Gemüse mit Panade zu versehen und zu frittieren, nach Japan brachten.

    Gleichzeitig ist Miyazaki bekannt für den hier produzierten Shochu, eine Art von alkoholischem Getränk, das meist aus Reis, Gerste oder Süßkartoffeln gebraut wird. Ganze 38 Brennereien gibt es in der Präfektur, was sie zu einem der Hauptproduzenten für Shochu macht. Gleichzeitig werden Marken aus der Gegend für ihre besonders hohe Qualität geschätzt.

    Wer nicht genug von Japans südlicher Hauptinsel Kyushu haben kann, findet hier die Top 10 Attraktionen in der Präfektur Kagoshima, die direkt an Miyazaki angrenzt und eine große Vielfalt an Natur und weiteren Highlights bietet.

     

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige