Tenryuji Tempel

    Der Tenryuji ist der Haupttempel der gleichnamigen Sekte des Rinzai-Zen-Buddhismus und befindet sich im Arashiyama Distrikt im Nordwesten der Stadt Kyoto. Er ist der bedeutendste Zen Tempel der Stadt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

    Der Tempel wurde im Jahre 1339 von Shogun Ashikaga Takauji errichtet, welcher ihn dem kurz zuvor verstorbenen Kaiser Go-Daigo widmete. Beide Männer waren ehemals Verbündete, bis Takauji sich im Kampf um die Vorherrschaft in Japan gegen den Kaiser auflehnte. Der Tempel sollte den Geist des Verstorbenen friedlich stimmen.

    Die Gebäude des Tenryuji wurden im Laufe der Jahrhunderte immer wieder durch Feuer zerstört, sodass die heutige Anlage weitgehend aus der Meiji Zeit (1868-1912) stammt. Im Gegensatz dazu ist der umliegende Garten, welche der bekannte Meister der Gartenkunst, Muso Soseki entworfen hat, noch fast völlig im Original erhalten.

    Gerade im Herbst, wenn sich das Laub der dortigen Bäume und die dahinter sichtbaren Berge von Arashiyama Rot und Gelb färben, ist die der Tenryuji und dessen Garten ein beliebtes Ausflugsziel.

    Informationen

    Adresse: 68 Susukinobaba-cho, Saga-Tenryuji, Ukyo-ku, Kyoto 616-8385 (Karte)

    Öffnungszeiten: täglich 8:30 – 17:30 Uhr

    Preis: ¥500

    Sonstiges

    • Informationsschalter
    • Toiletten
    • Kostenlose Broschüren
    • UNESCO-Welterbestätte

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten