Einer der ältesten Schreine Japans

    Sumiyoshi Taisha

    Der Sumiyoshi Taisha Schrein (jap.: 住吉大社) befindet sich in Osaka und ist einer der ältesten Schreine Japans. Er ist außerdem der Hauptschrein aller Sumiyoshi Taisha Schreine des Landes.

    Diese Schreine verehren die drei Sumiyoshi Okami (Shinto Götter), welche Reisende, Fischer und Seeleute beschützen sollen. Aus diesem Grund findet man sie oft in der Nähe von Gewässern. In ganz Japan gibt es über zweitausend dieser Schreine, der älteste, welcher zudem die drei Sumiyoshi Okami beherbergt, ist jedoch der Sumiyoshi Schrein in der Präfektur Fukuoka.

    Der Sumiyoshi Taisha

    Der Schrein in Osaka wurde 211 von Tamomi no Sukune gegründet und hat sich zu einem der wichtigsten Schreine in Osaka entwickelt. Seit der Heien Zeit (794-1185) steht er außerdem unter kaiserlichen Schirmherrschaft. Er ist den Sumiyoshi Sanjin und zudem Kaiserin Jingu (169-269) gewidmet.

    Der Schrein weist viele einzigartige architektonische Elemente auf. Der Stil ist frei von anderen asiatischen Einflüssen und gekennzeichnet durch die geraden Dächer der Gebäude. Er wurde vor der Einführung des Buddhismus gegründet und somit wurden viele weitere Schreine nach seinem Vorbild erbaut. Diesen Architekturstil nennt man heute Sumiyoshi-zukuri und er wurde von den Hauptgebäuden des Sumiyoshi Taisha in Osaka geprägt.

    Weil die Haupthalle (jap.: 本殿, honden) des Sumiyoshi Taisha Schreins das älteste Beispiel für diesen Architekturstil ist, wurde der Schrein zum Nationalschatz von Japan erklärt. Die Haupthalle, und 4 weitere Gebäude des Schrein haben die geraden Dächer und sind von einem inneren Zaun mizugaki (jap.: 瑞垣) und einem äußeren Zaun tamagaki (jap.: 玉垣) umgeben, was ebenfalls ein Element dieses Architekturstils ist.

    Das weitläufige Schreingelände verfügt weiterhin über viele historische Bauwerke, viel Natur und über 1.000 Jahre alte Bäume sowie kleine Teiche. Einen von diesen überspannt die Sorihashi Brücke oder auch taikobashi, welche in einem ungewöhnlich hohen Bogen verläuft und mit ihrer Spiegelung im Wasser ein tolles Fotomotiv bildet.

    Der Schrein zieht jährlich über 2 Millionen Besucher*innen an und ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders zu hatsumode, dem ersten Schreinbesuchs an Neujahr in Japan, gehört der Sumiyoshi Taisha zu einem der meistbesuchten Schreine des Landes.

    Der Sumiyoshi Taisha Schrein kann vom Zentrum Osaka aus über verschiedene Wege erreicht werden. Von der Station Namba fährt die Nankai Linie in ca. 10 Minuten zur Station Sumiyoshitaisha. Eine Fahrt von hier kosten ¥210 (ca. 1,70 Euro). Wer von Umeda oder Shin-Osaka anreist, kann mit der Midosuji Linie fahren und dann in Namba umsteigen. In unmittelbarer Nähe des Tempels befindet sich zudem die Station Sumiyoshi-Toriimae.

    Informationen

    Adresse: 2-9-89 Sumiyoshi, Sumiyoshi Ward, Osaka, 558-0045 (Karte)

    Öffnungszeiten:

    April bis September:  06:00 bis 17:00 Uhr

    Oktober bis März:  06:30 bis 17:00 Uhr

    Preis: 

    freier Eintritt zum Schreingelände

    Nankun-sha Halle: ¥500

    Sonstiges:

    • Informationszentrum
    • Souvenirshop
    • kostenlose Broschüren
    • Toiletten
    • Parkmöglichkeiten

    Webseite

    Top 5 Sehenswürdigkeiten