Einer von Japans aktivsten Vulkanen

    Sakurajima

    Der Sakurajima (jap. 桜島, dt. „Kirschblüteninsel“) ist ein aktiver Stratovulkan, der sich in der Bucht von Kagoshima befindet und ein Wahrzeichen der Stadt ist.

    Mit einer Höhe von 1.117 Metern und einem Umfang von rund 50 Kilometern gehört der Sakurajima zu den weltweit größten aktiven Vulkanen. Früher bildete er eine separate Insel in der Bucht vor Kagoshima, allerdings verband er sich nach einer starken Eruption im Jahre 1914 auf der östlichen Seite an der Osumi Halbinsel mit dem japanischen Festland.

    Die Vulkaninsel Sakurajima

    Der Sakurajima besitzt 3 Vulkankegel: Kita-dake (Nord-Gipfel), Naka-dake (Mittel-Gipfel) und Minami-dake (Süd-Gipfel). Letzterer ist der aktive Teil des Vulkans und bekannt für die typische Rauchwolke, die sich stetig über der Insel befindet. Aufgrund der stetig hohen vulkanischen Aktivität ist das Betreten der Gipfel im Umkreis von 2 Kilometern nicht gestattet, dennoch bietet Sakurajima Möglichkeiten für Wanderer.

    Der Nagisa Lava Trail beispielsweise ist vom Fährhafen aus leicht zu erreichen. Die etwa 3 Kilometer lange Strecke führt durch die relativ neuen Stellen der Insel, die bei der Eruption 1914 durch die Lavaströme gebildet wurden. Die vielen teils riesigen Gesteinsbrocken zeigen anschaulich die gewaltigen Kräfte, die bei einem solchen Vulkanausbruch vorherrschen. Auch das sogenannte „versunkene Torii“  zeigt, wie erheblich der Einfluss der Eruption war. Das Kurokami Schrein Tor wurde damals von Asche verschüttet, sodass man heute nur noch den obersten Teil sehen kann.

    Daneben bietet Sakurajima einige Aussichtsplattformen, von denen aus man einen beeindruckenden Blick auf die Vulkankegel hat. Eine Besonderheit der Vulkaninsel sind nämlich die relativ häufig auftretenden „schmutzigen Gewitter“, die ein beeindruckendes Schauspiel bieten. Dabei reiben die austretenden Aschepartikel aneinander und sorgen so für elektrische Spannung, die in Form von Blitzen abgegeben wird.

    Auch verschiedene Onsen Quellen befinden sich auf der Insel, besonders bekannt ist das dortige öffentliche Fußbad im Nagisa Park. Das heiße Wasser fließt dort in einem kleinen Kanal durch den Park und Besucher*innen können dort einfach ihre Füße hineinhalten. Der Vulkan ist zudem ein wichtiges Hintergrundelement im Prinzip der „geborgten Landschaft“ des berühmten Sengan-en Gartens in der Stadt Kagoshima.

    Die Vulkaninsel ist von der östlichen Seite über die Osumi Halbinsel mit dem Auto erreichbar, die meisten Besucher*innen aber nehmen die regelmäßige Fähre vom Hafen Kagoshima aus, die sie in nur wenigen Minuten zum dortigen Fährhafen bringt. Man kann die Umgebung rund um den Fährhafen zu Fuß erkunden, wer mehr von der Insel sehen möchte, kann sich Fahrräder leihen oder die Insel mit dem Auto umrunden.

    Informationen

    Adresse: Sakurajimaakamizucho, Kagoshima, Präfektur Kagoshima 891-1420 (Karte)

    Öffnungszeiten:

    durchgehend geöffnet

    Preis: 

    freier Eintritt

    Sonstiges:

    • Informationszentrum
    • Souvenirshop
    • Restaurants
    • Toiletten
    • Parkmöglichkeiten

    Webseite

    Top 5 Sehenswürdigkeiten