Rikugien Garten

    Der Rikugien Garten befindet sich im Tokyoter Stadtteil Bunkyo und gilt als einer der schönsten Landschaftsgärten der Stadt. Er ist besonders für seine Illuminationen im Frühling und im Herbst bekannt, bei denen die blühenden Kirschbäume, beziehungsweise das gefärbte Herbstlaub beleuchtet werden.

    Der Garten ist als Wandelgarten angelegt und damit ein typisches Beispiel für einen Daimyo Garten aus der Edo-Zeit. Er wurde im Jahre 1695 begonnen und 1702 fertiggestellt. Der Name bedeutet wörtlich etwa der „Garten der sechs Prinzipien“, was eine Anspielung auf die sechs Elemente der traditionellen Waka-Gedichtskunst ist. Als traditioneller japanischer Landschaftsgarten führen die verschiedenen Wege im Kreis um den mittig platzierten Teich, während Hügel, Wälder und Graslandschaften sich abwechseln und mehrere Teehäuser dort platziert sind.

    Der weitläufige Rikugien Garten gilt als einer der beliebtesten Orte, um das gefärbte Laub im Herbst zu bewundern. Von Ende November bis Anfang Dezember werden die Bäume abends angestrahlt und der Park hat bis 21 Uhr, statt wie sonst nur bis 17 Uhr, geöffnet. Zudem kann man in den dortigen Teehäusern und an kleinen Ständen Snacks und Getränke erwerben.

    Informationen

    Adresse: 6-16-3 Hon-komagome, Bunkyo-ku, Tokyo 113-0021 (Karte)

    Öffnungszeiten:  täglich 09:00 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass um 16:30 Uhr)

    Zur Beleuchtung der Kirschblüten und des Herbstlaubes bis 21:00 Uhr geöffnet

    Preis: ¥300

    Sonstiges:

    • Toiletten
    • Teehaus

    Webseite

    Top 5 Sehenswürdigkeiten