Namba Yasaka Schrein

    Der Namba Yasaka Schrein befindet sich im Bezirk Namba in der Stadt Osaka und beherbergt die Schutzgottheit des gleichnamigen Namba Viertels.

    Der Namba Yasaka Schrein war einst Teil eines buddhistischen Tempelkomplexes, welcher jedoch im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Die Besonderheit des Schreins ist die große Statue eines shishi. Diese Kreaturen gelten im Buddhismus und Shintoismus als „Wächterlöwen“, manchmal auch als Wächterhunde, die magische Kräfte besitzen sollen, um böse Geister abzuwehren. Daher findet man sie oft an Eingängen von Tempeln und Schreinen. Die Shishi-Statue des Namba Yasaka ist 12 Meter hoch und 11 Meter breit. Sie wurde 1974 erbaut und ist seitdem das Symbol des Schreins.

    Allgemein steht der Yasaka Namba ganz im Zeichen der shishi. Neben dem Abwehren böser Geister sollen sie auch Sieg, Erfolg und Glück bei akademischem Fortschritt bringen, weshalb oft Sportler*innen oder Schüler*innen den Schrein besuchen. Auch die ema (kleine holzende Wunschtafeln) und die omamori (Glücksbringer-Amulette) zeigen die shishi.

    Der Schrein befindet sich nur wenige Minuten vom Bahnhof Nankai entfernt.

    Adresse: 2-9-19 Motomachi, Naniwa Ward, Osaka, 556-0016 (Karte)

    Öffnungszeiten: 06:00 – 17:00 Uhr

    Preis: freier Eintritt

    Sonstiges: Souvenir-Shop

    Webseite (nur auf Japanisch)

    Top 5 Sehenswürdigkeiten