Tempel, der zum UNESCO-Weltkulturerbe Hiraizumi gehört

    Motsuji Tempel

    Der Motsuji Tempel ist ein wichtiger Tempel der buddhistischen Tendai Sekte und befindet sich in der Stadt Hiraizumi in Iwate.

    Der Tempel ist besonders bekannt für seinen Garten, der nach dem buddhistischen Prinzip des „Reinen Landes“ gestaltet wurde und gehört als Teil der „Historischen Denkmäler und Stätten von Hiraizumi“ zum UNESCO-Weltkulturerbe.

    Besonderheiten im Motsuji Tempel

    Der Motsuji Tempel wurde bereits im Jahre 850 vom Priester Ennin (Jikaku Daishi) gegründet, der die Tendai Schule des Buddhismus in Japan verbreiten wollte und mehrere Tempel im Land errichtete. Im 12. Jahrhundert wurde auf dem Gelände von einem Fürsten des einflussreichen Fujiwara Clans hier der Ausbau des Enryuji genannten Tempels in Auftrag gegeben, der mit aufwändigen Dekorationen, beeindruckenden Statuen und einer großen Anzahl von Gebäuden einer der größten Tempel der Gegend war. Nach seiner Fertigstellung wurde mit dem Kashoji Tempel eine ganz ähnliche Konstruktion daneben aufgebaut.

    Mit dem Fall des Fujiwara Clans verloren – ähnlich wie beim Chusonji Tempel – auch die Tempelgebäude an Bedeutung und Einfluss, Feuer sorgten ebenfalls dafür, dass die Tempelanlage schließlich vollständig zerstört wurde. In der Edo Zeit wurde der Motsuji Tempel schließlich wieder aufgebaut, jedoch nicht nach dem Vorbild des ursprünglichen Tempels. Nur der Garten konnte weitgehend wieder so hergestellt werden, wie er ursprünglich angelegt wurde.

    Heute findet man auf dem weitläufigen Gelände noch teilweise die Ruinen der ehemaligen Gebäude, die zeigen, wie groß und einflussreich die Anlage einst war. Der Garten ist um einen Teich mit zwei Inseln angelegt, die einst durch Brücken mit dem Festland verbunden waren. Bei einem Spaziergang können Besucher*innen die an Küstenlandschaften erinnernden Steinformationen bewundern, ebenso wie eine große Anzahl an dort gepflanzten Ahorn und Kirschbäumen.

    Die Haupthalle (Hondo) des Tempels ist auch heute noch das Herzstück der Anlage. In ihr befindet sich eine Statue des heilenden Buddhas Yakushi, von dem man sagt, er helfe bei Krankheiten und Wünschen für eine schnelle Genesung. In der Schatzhalle befinden sich einige wichtige Artefakte, die mitunter für Feste im Tempel verwendet werden.

    Zudem findet man hier ein Gebäude, das in Erinnerung an das dritte Oberhaupt der Tendai Sekte und die drei Fujiwara Lords erbaut wurde, die einst über Hiraizumi regierten. Im Inneren befindet sich eine Dainichi Buddha Statue sowie Gemälde der drei Fujiwara Fürsten Kiyohira, Motohira und Hidehira.

    Der Motsuji Tempel befindet sich einen etwa 10 Minuten langen Fußweg vom Bahnhof Hiraizumi entfernt, alternativ gehen von diesem aus auch lokale Busse direkt zum Eingang des Tempels.

    Informationen

    Adresse: Osawa-58 Hiraizumi, Nishiiwai Distrikt, Iwate 029-4102 (Karte)

    Öffnungszeiten: täglich 08:30 – 17:00 Uhr (von November bis März 16:30)

    Preis:  Erwachsene ¥700, Kinder ¥400

    Sonstiges:

    • Parkmöglichkeiten
    • Toiletten
    • UNESCO-Weltkulturerbe

    Webseite

    Top 5 Sehenswürdigkeiten