Koyasan

    Koyasan ist der Name einer ausgedehnten Tempelsiedlung und eines Klosterkomplexes auf dem Berg Koya (jap.: 高野山) in der Präfektur Wakayama. Das Gebiet ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbe und Koyasan gilt als das Zentrum des Shingon Buddhismus.

    Im Jahr 805 wurde der Shingon Buddhismus von dem Mönch Kobo Daishi, auch bekannt als Kukai, in Japan eingeführt. Sein Mausoleum befindet sich auf dem Gelände des Okunoin Tempels. Der Legende nach ruht er hier in einem Zustand ewiger Meditation. Das Mausoleum ist zudem der Start- und Endpunkt der Shikoku Pilgerroute. Es befindet sich hinter der Torodo Halle, die Haupthalle des Tempels. Das weitläufige Tempelgelände liegt in einem Wald, in dem sich auch Japans größter Friedhof befindet. Die Ichinohashi Brücke markiert den spirituellen Eingang zu Okunoin. Von hier aus führt ein ca. zwei Kilometer langer Weg zur Torodo Halle und zum Mausoleum, welcher von über 200.000 Grabsteinen und alten Zedernbäumen gesäumt ist.

    Neben dem Bereich Okunoin befindet sich in dem kleinen Tempeldorf auf Koyasan auch der Kongobuji, welcher der Haupttempel der Shingon Sekte ist. Der Haupttempelkomplex von Koyasan, welcher ebenfalls von Kobo Daishi gegründet wurde, ist Garan. Hier befinden sich neben verschiedenen Tempelgebäuden auch der Konpon Daito, ein 48,5 Meter hoher, roter Turm, welcher zu einem Symbol von Koyasan geworden ist.

    Auf Koyasan befindet sich über 100 Gebäude, in denen sich unter anderem Geschäfte, Cafés und Restaurants befinden. Darunter sind mehr als 50 kleine Tempel, die shukubo (jap.: 宿坊, zu Deutsch: Tempelübernachtungen) anbieten. Bei einem Aufenthalt können Erfahrungen wie Meditation, Teilnahme an Gebeten und die Verkostung der authentischen buddhistischen Küche gemacht werden.

    Koyasan kann am einfachsten vom Bahnhof Namba in Osaka erreicht werden. Von hier kann man die Nankai Koya Linie nehmen, die entweder direkt oder mit einem Umstieg in Hashimoto bis zum Bahnhof Gokurakubashi fährt. Von hier aus kann man mit einer Standseilbahn zu Koyasan hochfahren. Auf dem Berg verkehren lokale Busse, das Zentrum von Koyasan ist besten zu Fuß zu erkunden. Die Anreise von Osaka dauert je nach Verbindung ca. 2,5 Stunden.

    Für Übernachtungsgäste bietet sich das Koyasan-World Heritage Ticket an. Mit dem Ticket kauft man einen 2-Tage-Pass von Osaka nach Koyasan und zurück, der Bus auf Koyasan ist im Ticket inbegriffen und man erhält an einigen Attraktionen vergünstigten Eintritt. Man kann es am Bahnhof in Osaka kaufen und der Preis beläuft sich auf ¥3.400 (ca. 27,50 Euro).

    Informationen

    Adresse: Koya, Ito District, Wakayama 648-0211 (Karte)

    Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet

    Preis: freier Eintritt

    Sonstiges:

    • Touristeninformation
    • Parkmöglichkeiten
    • Toiletten
    • Restaurants und Cafés in der Umgebung
    • Übernachtungsmöglichkeiten

    Webseite

    Top 5 Sehenswürdigkeiten