Exotische Insel bei Okinawa

    Iriomote Insel

    Die Insel Iriomote ist Okinawas zweitgrößte Insel. Sie gehört zu den 19 Yaeyama Inseln, die gleichzeitig den südlichsten und westlichsten Punkt Japans bilden.

    Die Insel gehört zum Iriomote Ishigaki Nationalpark. Sie ist weitgehend unbewohnt und zu 90 % von dichtem Dschungel und Mangrovenwäldern bedeckt. Die meisten der 2.000 Einwohner*innen wohnen in den Hafenstädten Uehara und Ohara, welche mit einer Fähre mit der Insel Ishigaki verbunden sind. Auf der gesamten Insel gibt es nur eine Straße, die die beiden Städte miteinander verbindet.

    Auf der Insel Iriomote findet man viele exotische Pflanzen- und Tierarten. Zu den Hauptattraktionen zählen Trekking im Dschungel, Kajakfahren auf den kleinen Flüssen, die sich durch die Insel ziehen und Tauchen an Korallenriffen. Auf der Insel gibt es außerdem Wasserfälle, die zu Fuß oder mit dem Boot erreicht werden können. In der Nähe von Ohara befindet sich zudem das kostenlose Iriomote Wildlife Center, welches über die verschiedenen Tiere der Insel informiert.

    Die Insel verfügt über mehrere Strände, an denen man Wassersportaktivitäten wie Schwimmen oder Kajak ausüben kann. An der östlichen Küste befindet sich auch die kleine Insel Yubu, auf der sich viele Wasserbüffel befinden. Bei Ebbe ist es möglich, von Iriomote mit einem Wasserbüffelkarren zur Insel hinüber zu fahren. Ebenfalls dort in der Nähe befindet sich der Manta Way, eine Meerenge zwischen Iriomote und der Insel Kohama Island, welcher viele Taucher*innen anzieht. Zwischen April und Juni können hier Mantarochen beobachtet werden.

    Man kann Iriomote von der benachbarten Insel Ishigaki aus mit der Fähre erreichen. Es gibt eine Hochgeschwindigkeitsfähre und eine Autofähre, die jedoch nicht regelmäßig fahren. Auf der Insel verkehren öffentliche Busse und Shuttlebusse, die von verschiedenen Tauch- und Sightseeing-Unternehmen betrieben werden.

    Informationen

    Adresse: Taketomi, Yaeyama District, Okinawa (Karte)

    Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet

    wichtige Wetterinformationen:

    Mai bis Juni: Regenzeit auf Okinawa

    Juli und August: Taifun-Gefahr

    Preis: freier Eintritt

    Sonstiges:

    • Touristeninformation
    • Toiletten
    • Restaurants
    • Übernachtungsmöglichkeiten

    Webseite (offizielle Webseite des Okinawa Convention & Visitors Bureau)

    Top 5 Sehenswürdigkeiten