HomeReisezieleSehenswürdigkeitenHigashi Chaya Distrikt

    Higashi Chaya Distrikt

    Der Higashi Chaya Distrikt befindet sich in der Stadt Kanazawa der Präfektur Ishikawa und ist das größte der drei dortigen ehemaligen Geisha Vierteln. Er beherbergt neben vielen aus der Edo-Zeit stammenden Teehäusern auch eine noch heute aktive Geisha-Schule.

    Chaya (wörtlich Teehaus) sind exklusive Restaurants, in denen Gäste von Geishas durch Gesang und Tanz unterhalten werden. In der Edo-Zeit waren diese vor allem in den Vergnügungsbezirken zu finden, die sich meist knapp außerhalb des Stadtzentrums befanden. Die Gebäude sind leicht zu erkennen, da sie zweistöckig sind und die Fassade des Erdgeschosses von aufwändigen Holzlatten bedeckt ist.

    Der Higashi Chaya besitzt eine breite Hauptstraße, welche von alten Teehäusern gesäumt ist. Einige davon sind noch immer in Betrieb und können besucht werden. Das Shima Teehaus ist heute ein Museum und zeigt den Besucher*innen authentisch, wie solche Geisha Häuser in der Edo-Zeit von innen ausgesehen haben. Viele andere Häuser sind heutzutage kleine Cafés, Restaurants und Souvenir Shops.

    Neben dem Higashi Chaya gibt es noch zwei weitere Geisha Bezirke in Kanazawa, den Nishi Chaya und Kazuemachi. Beide sind etwas kleiner und weniger kompakt angelegt, besitzen aber ebenfalls original erhaltene Teehäuser.

    Informationen

    Adresse: 1-13 Higashiyama, Kanazawa, Ishikawa 920-0831 (Karte)

    Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet

    Preis: Freier Eintritt

    Sonstiges

    • Freies WFi
    • Souvenir-Shop
    • Restaurant

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten