HomeReisezieleSehenswürdigkeitenFriedensmuseum Hiroshima

    Friedensmuseum Hiroshima

    Das Friedensmuseum ist ein Museum im Friedensgedenkpark von Hiroshima, das sich der Dokumentation des Atombombenangriffs auf Hiroshima im Zweiten Weltkrieg widmet.

    Es wurde im August 1955 gegründet und zählt jährlich mehr als eine Million Besucher*innen. Der Architekt Kenzo Tange gestaltete das Gebäude, welches im Jahre 1994 renoviert und umgestaltet wurde und seitdem aus der Haupthalle und dem Ost-Flügel besteht.

    Die Haupthalle war auch Teil des alten Museums und konzentriert sich auf die verschiedenen Auswirkungen der am 6. August 1945 über der Stadt abgeworfenen Atombombe. Hier findet man unzählige Relikte und persönliche Gegenstände von den Bewohner*innen der Stadt, welche damals im Zuge des Angriffs ums Leben gekommen sind.

    Der Ost-Flügel ist dagegen ein neuer Teil des Museums und beschäftigt sich mit der Geschichte Hiroshimas vor, während und nach dem Atombombenangriff, sowie mit der Thematik von Nuklearwaffen im Allgemeinen.

    Das Museum hat täglich bis auf den 30. und den 31. Dezember geöffnet und kostet für Erwachsene 200 Yen Eintritt, für Schüler*innen 100 Yen.

    Informationen

    Adresse: 1-2 Nakajimacho, Naka Ward, Hiroshima, 730-0811 (Karte)

    Öffnungszeiten: täglich 8:30 – 18:00 Uhr

    Preis: ¥200

    Sonstiges

    • Parkmöglichkeiten
    • Toiletten
    • Informationsschalter

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten