Dotonbori

    Dotonbori ist eine parallel zum gleichnamigen Kanal verlaufende Straße in Osaka, welche eine der bekanntesten Attraktionen der Stadt ist und im Bezirk Namba liegt. Besonders bekannt ist sie für ihre vielen Restaurants und Bars und die bunten Leuchtreklamen.

    Der Grundstein für Dotonbori wurde bereits im Jahre 1612 gelegt, als der Unternehmer Yasui Doton dort einen Kanal bauen wollte, um die beiden Arme des Yokobi Flusses zu verbinden und damit die Gegend attraktiver für den Handel zu machen. 1621 wurde die Umgebung vom Tokugawa Shogunat erobert und seitdem Dotonbori (wörtl. Doton-Kanal) genannt und zum Vergnügungsdistrikt Osakas erklärt.

    Heute findet man dort vor allem eine Vielzahl von Osakas bekanntesten Restaurants, Bars und Essensständen. Gerade abends ist die Gegend beliebt, da die dortigen Gebäude von unzähligen bunten Leuchtreklamen bedeckt sind.

    Viele der Restaurants werben beispielsweise mit großen, teilweise dreidimensionalen Werbereklamen, wie zum Beispiel die sechseinhalb Meter große Krabbe des Restaurants Kani Doraku.

    Informationen

    Adresse: 1 Chome-9 Dotonbori, Chuo Ward, Osaka, 542-0071 (Karte)

    Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet

    Preis: freier Eintritt

    Sonstiges

    • Geschäfte
    • Restaurants

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten