Chusonji Tempel

    Chusonji ist ein buddhistischer Tempel in der Stadt Hiraizumi in der südlichen Präfektur Iwate. Er ist der Haupttempel der Tendai-Sekte in der Tohoku Region im Norden Honshus.

    Der Tempel wurde angeblich im Jahr 850 von Ennin gegründet, einem Mönch, der mit dem Kloster Enryaku-ji verbunden und dritter Abt der Tendai-Sekte ist. Ennin ist auch für die autobiografischen Aufzeichnungen seiner Reisen und Studien über den Buddhismus bekannt, die von einigen als einer der größten Reiseberichte der Welt angesehen werden.

    In der Widmungsverpflichtung für den Chusonji Tempel steht geschrieben, dass alle Reisenden, unabhängig von ihrem Status, von den Buddhas liebevoll begrüßt werden und ohne Ausnahme ihren Segen erhalten würden.

    Im Jahr 1337 zerstörte ein Feuer viele der Hallen, Pagoden und Schätze des Tempels. Dennoch überlebten mehr als 3000 Nationalschätze und wichtige Kulturgüter, darunter vor allem die Konjikido, die kleine, goldene Amida-Halle, die als erstes Bauwerk zum japanischen Nationalschatz erklärt wurde.

    Informationen

    Adresse: Koromonoseki-202 Hiraizumi, Nishiiwai Distrikt, Iwate 029-4102 (Karte)

    Öffnungszeiten: täglich 8:30 – 17:00 Uhr

    Preis: ¥800

    Sonstiges

    • UNESCO Welterbestätte
    • Parkmöglichkeiten
    • Toiletten

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten