Burg Takeda

    Die Burg Takeda ist eine Burgruine in der Stadt Asago, im nördlichen Teil der Präfektur Hyogo. Sie befindet sich nordwestlich von Kyoto und liegt etwa 353 Meter über dem Meeresspiegel.

    Sie gilt als eine der 100 schönsten Burgen Japans und wird von den Einheimischen oft als „Machu Picchu Japans“ bezeichnet. Die Burg ist zudem auch bekannt als „die Burg, die im Himmel schwebt“, weil sie im Herbst oft so wirkt, als würde sie über dem morgendlichen Nebel schweben.

    Die Burg Takeda wurde ursprünglich 1411 erbaut und später von Toyotomi Hideyoshi auf einem seiner westlichen Feldzüge zur Wiedervereinigung Japans erobert. Im Laufe der Jahrhunderte zerfiel die Anlage. Erst 1970 wurden die Ruinen so weit instand gesetzt, dass auch der Besuch durch Touristen möglich ist.

    Angeblich inspirierte die Burg Takeda auch Hayao Miyazaki zu seinem Ghibli Werk „Das Schloss im Himmel“.

    Informationen

    Adresse: 169 Takeda, Wadayama-cho, Asago, Hyogo, 669-5252 (Karte)

    Öffnungszeiten:
    März bis Mai 8:00 – 18:00 Uhr
    Juni bis August 6:00 – 18:00 Uhr
    September bis November 4:00 – 17:00 Uhr
    September bis 3. Januar 10:00 – 14:00 Uhr
    vom 4. Januar bis Ende Februar geschlossen

    Preis: ¥500

    Sonstiges

    • Toiletten
    • kostenlose Broschüren

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten