Eine der Originalburgen Japans

    Burg Kochi

    Die Burg Kochi befindet sich in der gleichnamigen Stadt und Präfektur Kochi auf der Insel Shikoku. Sie gilt als wichtiges Kulturgut und ihr weitläufiges Gelände mit Garten macht sie besonders im Frühjahr zu einem beliebten Ausflugsziel.

    Die Burg Kochi (jap.: 高知城, kochijo) wurde Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut. Dieser Originalbau wurde jedoch durch ein Feuer im Jahr 1727 fast vollständig zerstört. Im Jahr 1749 erfolgte der Wiederaufbau der Burg und der innere Teil sowie der Burgturm können heute in diesem Zustand vorgefunden werden, was die Burg zu einer der wenigen in Japan macht, die seit der Edo Zeit (1603-1868) noch teilweise im Original erhalten sind. Wegen dieser ursprünglichen Strukturen wurde sie als wichtiges Kulturgut ausgezeichnet.

    Die Burg Kochi entdecken

    Die Burg war früher der Sitz des Yamanouchi Clans, einer bedeutenden Samurai Familie, die während der Edo Zeit über die umliegende Region herrschte. Die Familie nutze den Hauptturm der Burg nicht nur für militärische Zwecke, sondern auch als Wohnraum, was zu der damaligen Zeit einzigartig war. Im Burggebäude befanden sich weitere Wohnräume, die heute besichtigt werden können. Zudem beherbergt die Burg heute lokale Schätze und historische Objekte.

    Bei einem Besuch der Burg kann neben den Wohnräumen auch der Hauptturm besichtigt werden. Diese beiden Bereiche sind in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten und bieten Besucher*innen somit einen tollen Einblick in die Architektur und Lebensweise der Edo Zeit. Vom Aussichtspunkt in der obersten Etage des Turms hat man zudem einen schönen Blick auf die Innenstadt.

    Die Burg selber ist von dicken Steinmauern umgeben und um das Burggelände verläuft ein Burggraben. Bei einem Spaziergang durch den Garten kann man im Frühjahr die Kirschbäume in voller Blüte sehen. Die rosa Blüten, zart brennenden Laternen sowie eine nächtliche Beleuchtung sorgen für eine tolle Atmosphäre.

    Auf dem Gelände befindet sich zudem das Burg Kochi Geschichtsmuseum, wo sich 67.000 ausgestellte historische Materialien und Kunstwerke befinden und Besucher*innen einen tieferen Einblick in die Geschichte der Burg und der Region geben.

    Vom Bahnhof Kochi aus kann man entweder mit dem Bus oder der Tram fahren. Vom Busterminal aus fährt man ca. 10 Minuten zur Haltestelle Kenchomae, von wo aus man die Burg nach einem 5-minütigen Spaziergang erreicht. Die Fahrt kostet ¥200 (ca. 1,62 Euro). Mit der Tram dauert die Fahrt insgesamt 15 Minuten, kostet ebenfalls ¥200, erfordert jedoch einen Umstieg an der Station Harimayabashi. Von der Station Kochijyomae läuft man ca. 3 Minuten.

    Informationen

    Adresse: 1 Chome-2-1 Marunouchi, Kochi, 780-0850, Japan (Karte)

    Öffnungszeiten:

    9:00 bis 17:00 Uhr (letzter Eintritt um 16:30 Uhr)

    26. Dezember bis 1. Januar geschlossen

    Preis: ¥420

    Sonstiges:

    • kostenlose Broschüren
    • Toiletten
    • Parkmöglichkeiten

    Webseite

    Top 5 Sehenswürdigkeiten