Burg Kanazawa

    Die Burg Kanazawa befindet sich in der gleichnamigen Stadt der Präfektur Ishikawa. Bis 1990 war sie Teil des Campus der Universität Kanazawa.

    Die Burganlage befand sich von 1583 bis zum Ende der Edo Zeit im Besitz der Maeda, einer der mächtigsten Samurai Clans des Landes. Sie brannte im Laufe der Zeit mehrere Male nieder und wurde in Teilen immer wieder aufgebaut. Die Tore der Burg wurden ebenfalls mit Materialien und Techniken der damaligen Zeit neu errichtet, einige davon erst in den letzten Jahren.

    Das lange Warenhaus (Gojukken Nagaya) kann von innen besichtigt werden und zeigt die besondere hölzerne Struktur, in welcher die Burg erbaut wurde. Die Hauptburg selbst wurde bis heute nicht wiederaufgebaut. Auf dem Gelände befindet sich außerdem der Landschaftsgarten Gyokuseninmaru, welcher 2015 rekonstruiert wurde.

    Die Burg Kanazawa ist mit dem Bus leicht zu erreichen und kann kostenlos besichtigt werden, während das Gojukken Nagaya Warenhaus Eintritt kostet. Sie ist umgeben von Burgmauern und einem großflächigen Burgpark und liegt direkt gegenüber des bekannten Kenrokuen Gartens.

    Informationen

    Adresse: 1-1 Marunouchi, Kanazawa, Ishikawa 920-0937 (Karte)

    Öffnungszeiten: 1. März bis 15. Oktober 7:00 – 18:00 Uhr, ansonsten 8:00 – 17:00 Uhr

    Preis: Freier Eintritt zum Burggelände, Gojukken Nagaya Warenhaus: ¥320

    Sonstiges

    • Parkmöglichkeiten
    • Toiletten
    • Informationsschalter

    Website

    Top 5 Sehenswürdigkeiten