HomeJapan erlebenKulturSuizenji Park in Kumamoto

    Suizenji Park in Kumamoto

    Der Suizenji Park in der Stadt Kumamoto ist ein Landschaftsgarten und bekannt für seine Miniaturnachbildungen von Orten in Japan wie den Berg Fuji.

    So findet man dort beispielsweise den Berg Fuji oder der Fushimi Inari Schrein in Miniaturform. Ursprünglich war der Ort lediglich ein Tempel, um welchen herum 1600 der riesige Park angelegt wurde. Das liebevolle Arrangement von Teichen, Bäumen und Hügeln entspricht den „53 Punkten von Tokaido“, einer bekannten Route, welche Edo (das heutige Tokyo) mit Kyoto verbindet.

    Komprimierte Landschaft im Suizenji Park

    Neben den wundervollen Miniaturausgaben des Fuji und des Fushimi Inari Schreins hat der Park noch einiges mehr zu bieten. Die gesamte Szenerie ist der Inbegriff eines japanischen Landschaftsgartens, während an einem Ende des Parks der Izumi Tempel ein beliebtes Fotomotiv bietet. Außerdem gibt es ein wunderschönes japanisches Teehaus, wo man bei einer Tasse Grüntee und saisonalen Süßigkeiten den Ausblick auf den Teich genießen kann.

    Komprimierte Landschaft im Suizenji Park.
    Komprimierte Landschaft im Suizenji Park. Foto: Nicole Kirchmeyr

    Der Suizenji Park gehört zusammen mit der Burg Kumamoto zu den Top Sehenswürdigkeiten der Stadt. Im Frühling kann man hier die Kirschblüte bewundern, während der Park gerade im Sommer wegen seines Teichs und des üppigen Grüns sehr beliebt ist. Es ist also kein Wunder, dass dieser Garten zu den schönsten in Japan gezählt wird, während er aber deutlich weniger Touristen aufweist, als viele andere, bekanntere Parks.

    Weitere Attraktionen im Suizenji Park

    Sogar Yukata, japanische Sommer-Kimonos, kann man hier ausleihen – für gerade einmal ¥100. So kann man noch schönere Fotos als Andenken machen, während man an den zahlreichen kleinen Shops und Restaurants am Eingang vorbeigeht. Zudem gibt es einen traditionellen Raum im japanischen Stil neben dem Teich, an welchem man sich ausruhen kann – und das mit gratis Internet und klimatisiert. Toiletten gibt es natürlich auch, hier sogar barrierefrei!

    Pause im Teehaus des Suizenji Parks.
    Pause im Teehaus des Suizenji Parks. Foto: Nicole Kirchmeyr

    Der Suizenji Park ist sehr leicht mit der Straßenbahn zu erreichen, die Haltestelle befindet sich nur unweit des Eingangs. Nach einem nur fünfminütigen Fußweg von der gleichnamigen Station findet man den Eingang zum Suizenji Park.

    Der Eintritt ist für die unglaubliche Schönheit des Gartens mehr als annehmbar, gerade einmal ¥200 für Kinder bis ins Grundschulalter und ¥400 für Jugendliche und Erwachsene. Zudem können sich BesucherInnen mit Mobilitätseinschränkungen am Eingang gratis Rollstühle ausleihen.

    Wer also Kyushu und insbesondere Kumamoto besucht, sollte sich diesen herrlichen Park auf keinen Fall entgehen lassen! Mehr Informationen zum Park findest du auf der offiziellen Website.

    Japan bietet allgemein eine Vielzahl herrlicher Landschaftsgärten, wie beispielsweise den Korakuen Garten in Okayama, der zu den schönsten des Landes zählt.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige