HomeJapan erlebenKulturAizu Samurai Residenz

    Samurai Geschichte hautnah erleben

    Aizu Samurai Residenz

    Die Aizu Samurai Residenz befindet sich in der Stadt Aizu Wakamatsu in Fukushima und bietet Einblicke in das Leben der berühmten Krieger.

    Gerade Menschen, die sich für japanische Geschichte und die Lebensweise der Samurai interessieren, finden in der Aizu Samurai Residenz (jap. bukeyashiki) einen perfekten Ort, um in die damalige Zeit einzutauchen. Aizu Wakamatsu ist allgemein als geschichtsträchtige Stadt bekannt, während der Meiji Restauration und dem damit verbundenen Boshin-Krieg war die dortige Burg Tsuruga eine der letzten Festungen der dem Shogun treuen Samurai. Zudem waren die Aizu lange Zeit einer der einflussreichsten Samurai Clans Japans.

    Geschichte der Aizu Samurai Residenz

    Die Aizu Samurai Residenz ist eine originalgetreue Rekonstruktion des Anwesens von Tanomo Saigo, seines Zeichens Staatsmann, Shinto Priester und Schwertkämpfer. Die eigentliche Villa wurde zerstört, als Aizu im Krieg an die kaiserliche Armee fiel, aber heutzutage können Besucher*innen deren Schönheit erneut erleben.

    Einer der Wohnräume der Aizu Samurai Residenz.
    Einer der Wohnräume der Aizu Samurai Residenz. Foto: Peter Sidell

    Tanomo Saigo war nicht nur Mitglied des Matsudaira Samurai Clans, sondern auch ein begabter Kämpfer. Sein bekanntester Schüler war Takeda Sokaku, welcher wiederum Ueshiba Morihei unterrichtete, den Begründer des Aikido. In der Residenz kann man die von Tanomo Saigo getragene Judo Uniform in der dortigen Trainingshalle bestaunen.

    Ein Besuch der Aizu Samurai Residenz

    Lebensgroße Puppen und die detailverliebte Einrichtung der einzelnen Gebäude sorgen dafür, dass man sich sehr gut in die damalige Zeit hineinversetzen kann. Zudem erfährt man die konkrete Geschichte der ehemaligen Bewohner*innen. Die Frauen der Familie begingen beispielsweise beim Fall von Aizu allesamt Selbstmord, wie es in dieser Zeit üblich war und ihnen wird hier zusätzlich gedacht. Einer ehemaligen Bewohnerin und in Aizu geborenen Dame, der Prinzessin Oyama Sutematsu, wird hier ebenfalls Respekt gezollt. Sie gründete einige Lehreinrichtungen und war Helferin beim roten Kreuz.

    Figuren und Einrichtungsgegenstände sorgen für einen authentischen Einblick in das damalige Leben.
    Figuren und Einrichtungsgegenstände sorgen für einen authentischen Einblick in das damalige Leben. Foto: Elisabeth Scally

    Die verschiedenen Gebäude mit detailliert dargestellten Alltagsszenen geben einen sehr guten Eindruck davon, wie das Leben in dieser Zeit vonstattenging und beleuchten dabei nicht nur den Adel, sondern auch die dort lebenden Bediensteten. So sehen Besucher*innen bei einem Spaziergang die verschiedenen Gebäude eines typischen Samurai Anwesens, vom Schlafgemach über die Empfangsräume bis zur Küche, den Lagerräumen und den Trainingseinrichtungen.

    Ausgestellte Waffen zeigen, dass hier einst Samurai lebten.
    Ausgestellte Waffen zeigen, dass hier einst Samurai lebten. Foto: Elisabeth Scally

    Zudem bieten sich hier einige Möglichkeiten, ganz eigene Erfahrungen zum damaligen Leben zu machen. So kann man hier in kleinen Workshops traditionellen Schmuck herstellen oder sich am japanischen Bogenschießen versuchen.

    Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt und man findet hier kleine Stände mit lokalen Snacks und Getränken, ebenso wie ein umfangreiches Angebot an Gewürzen, Süßigkeiten und anderen Leckereien, die man als Mitbringsel kaufen kann.

    Anfahrt

    Die Residenz befindet sich am Rande von Aizu Wakamatsu und in der Nähe des Onsen Resorts Higashiyama Onsen. Mit dem Auto oder dem Fahrrad ist sie aber auch vom Zentrum der Stadt gut erreichbar, ansonsten gibt es Sightseeing Busse, die dort halten. Die Busstation heißt „Aizu Bukeyashiki“.

    Die Öffnungszeiten sind täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr (April bis November von 8:30 bis 17:30 Uhr) und der Eintritt kostet pro Person ¥850 (ca. 6,50 Euro). Mehr Informationen über die Residenz finden sich auf der offiziellen Website.

    Die Stadt Aizu Wakamatsu ist übrigens auch bekannt für ihren Sake. Wer mehr über das weltweite bekannte japanische Getränk erfahren möchte, findet hier mehr Informationen zur Herstellung von Sake.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige