HomeJapan erlebenEssen & TrinkenDie regionale Küche in Chubu

    Die regionale Küche in Chubu

    Chubu ist die Region mit den meisten Präfekturen und einer bemerkenswerten Fläche – so wundert es nicht, dass die regionale Küche hier besonders vielfältig ist.

    Die Chubu Region befindet sich im Zentrum der japanischen Hauptinsel Honshu und besteht aus den neun Präfekturen Aichi, Fukui, Gifu, Ishikawa, Nagano, Niigata, Shizuoka, Toyama und Yamanashi. Im Folgenden findest du eine Übersicht der lokalen Küche in der Chubu Region.

    Spezialitäten in Aichi

    Hitsumabushi aus Aichi in Chubu.
    Hitsumabushi aus Aichi in Chubu. Foto: dreamcat115 / CC BY-SA 2.0</a

    Kaum eine andere Gegend schätzt miso mehr, als die Präfektur Aichi. Die mittlerweile weltberühmte Paste gibt allen typischen Gerichten in Aichi den extra umami Geschmack, sei es bei Aal auf Reis, Schweineschnitzel, Udon Nudeln oder anderen Fleisch-Gerichten. Zudem hat sie von hier aus ihren weltweiten Siegeszug angetreten und wird überall verwendet, um intensiven Geschmack zu erzeugen.

    Spezialitäten in Fukui

    Goma tofu aus Fukui in Chubu.
    Goma tofu aus Fukui in Chubu. Foto: Ron Dollete / CC BY-ND 4.0</a

    Die eher unbekannte Präfektur Fukui ist in Chubu und auch in ganz Japan als Lieferant für qualitativ hochwertige Krabben und Buchweizen berühmt. Schneekrabbe mit Reis und Soba Nudeln sind ebenso ein beliebtes Gericht, wie Tofu mit Sesam und gegrillte Makrele, sodass sich hier für jeden Geschmack etwas findet.

    Spezialitäten in Gifu

    Hoba miso aus Gifu.
    Hoba miso aus Gifu. Foto: Andrea Schaffer / CC BY 2.0</a

    Die Berge in der Präfektur Gifu waren schon immer die Inspiration für viele der dort entstandenen Gerichte. Viele der dort wachsenden Pflanzen und Früchte sind Grundlage für die lokalen Speisen. So sagt man der dort wachsenden Magnolie heilende Wirkungen nach und die Blätter werden hier mit miso gewürzt und verspeist. Auch wagyu Rinder werden in den bergigen Gegenden gehalten und die Bergkastanien Gifus sind eine beliebte Basis für allerlei Süßspeisen.

    Spezialitäten in Ishikawa

    Fugu nukazuke aus Ishikawa.
    Fugu nukazuke aus Ishikawa. Foto: Ryosuke Hosoi / CC BY 2.0

    Wenn man besondere Curry- und Eintopfgerichte sucht, kommt man nur schwer an der Präfektur Ishikawa vorbei. Diese ist aber auch für ihre Meeresfrüchte bekannt, die hier von besonders guter Qualität sind. Auch die Kunst der Fermentation wird hier seit Jahrhunderten praktiziert und man findet hier besonders viele Fischarten, welche so früher haltbar gemacht wurden und auch heute noch beliebte Speisen sind.

    Spezialitäten in Nagano

    Shinshu soba aus Nagano.
    Shinshu soba aus Nagano. Foto: puffyjet / CC BY 2.0

    Auch wenn rustikale Reis-Cracker eine Spezialität der Präfektur Nagano sind, ist die Gegend vor allem für Buchweizen und daraus erzeugte Produkte bekannt. So gelten die Soba Nudeln – vermutlich das beliebteste und häufigste Buchweizen-Produkt des Landes – als die besten in Chubu und Japan. Als Beilage werden dazu gerne Teigtaschen gegessen, welche hier besonders herzhaft sind und schon seit Jahrhunderten zum festen Speiseplan der Einheimischen gehören.

    Spezialitäten in Niigata

    Hegi soba aus Niigata in Chubu.
    Hegi soba aus Niigata in Chubu. Foto: nubobo / CC BY 2.0

    Der sogenannte Koshihikari Reis ist das wohl bekannteste Produkt aus der Präfektur Niigata. Reis dieser Art, der hier angebaut wird, zählt zu den teuersten Reissorten Japans. Die Präfektur hat aber noch einiges mehr zu bieten. Buchweizennudeln, Reis-Kuchen und herzhafte Suppen sind ebenfalls beleibt und zeugen von langen und kalten schneereichen Wintern, in denen vollmundige und nährende Speisen besonders beliebt sind.

    Spezialitäten in Shizuoka

    Sakura ebi aus Shizuoka.
    Sakura ebi aus Shizuoka. Foto: jyakou / CC BY-ND 2.5

    Zweifelsohne ist die Küche der Präfektur Shizuoka von zwei ganz besonderen Produkten geprägt. Zum einen ist die Gegend seit Jahrhunderten als Lieferant von hochwertigem grünen Tee bekannt, gleichzeitig wird hier auch Japans berühmte scharfe wasabi Knolle angebaut. Beide Zutaten finden sich vielfach in der lokalen Küche wieder, aber auch Eintopfgerichte und Meeresfrüchte kommen hier nicht zu kurz.

    Spezialitäten in Toyama

    Hotaru-ika aus Toyama.
    Hotaru-ika aus Toyama. Foto: Lombroso / CC BY-SA 3.0

    Einen Großteil der lokalen Küche der Präfektur Toyama hat diese wohl der gleichnamigen Bucht zu verdanken, in der eine große Vielfalt an hochwertigen Meeresfrüchten zu finden sind, die zu den besten im Land gehören. Gerichte beinhalten beispielsweise Forelle, welche als eine Art Sushi Tarte serviert wird, ebenso wie Garnelen und Tintenfisch. Daneben findet man hier noch die berühmte schwarze Ramen Nudelsuppe, welche gerade im Winter sehr beliebt ist.

    Spezialitäten in Yamanashi

    Hoto Nudeln aus Yamanashi.
    Hoto Nudeln aus Yamanashi. Foto: skyseeker / CC BY 2.0

    Weizen bildet die starke Basis der Präfektur Yamanashi. Teigtaschen und Nudeln sind an der Tagesordnung und gehören zu den beliebtesten Speisen in diesem Teil von Chubu. Eingelegte Abalonen Muscheln und Huhn bilden den würzigen Kontrast dazu und bringen eine ganze Menge an süßen und salzigen Geschmackskomponenten dazu.

     

    Beliebte Artikel