HomeJapan erlebenEssen & TrinkenCurry Ramen: Aji no Sapporo Onishi

    Miso-Curry-Milch-Ramen in Aomori

    Curry Ramen: Aji no Sapporo Onishi

    Das Aji no Sapporo Onishi serviert eines von Aomoris moderneren Spezialitäten und bietet ein einzigartiges Ramen-Gericht, welches sich von anderen unterscheidet: Miso-Curry-Milch-Ramen.

    Während man in der Präfektur Aomori überwiegend Ramen mit Sojasauce und Niboshi (getrocknete Sardinen) zubereitet, bietet der Eigentümer Herr Onishi hier eine Variante des bekannten Sapporo-Stils.

    Der Ursprung der Ramen

    Diese Ramen Variante hat ihren Ursprung gegenüber der Gewässer der Tsugaru-Meerenge in Hokkaido. Man sagt, dass einige lokale Studenten Onishi dazu herausforderten, die drei Gerichte auf der Speisekarte zu kombinieren, Curry, Milch und Miso, und voilà, Miso-Curry-Milch-Ramen war geboren.

    Curry Ramen Aomori
    Der Eingangsbereich (Foto: Tom Roseveare)

    Die Miso-Basis kombiniert mit Curry und Milch ergibt eine unverwechselbare Mischung. Dabei erkennt man sofort die Hokkaido-Einflüsse: Die gekräuselten Eiernudeln sorgen für einen guten Biss und das Stück Butter schmilzt langsam in der Schüssel und verleiht somit dem Geschmack zusätzliche Komplexität. Schweineschnitzel, Wakame-Seetang und Bambussprossen runden das Erlebnis ab.

    Diese Schale bleibt einem sofort im Gedächtnis und passt perfekt zu den kälteren Monaten, die die Aomori-Bucht ab dem Frühherbst erlebt.

    Curry Ramen Aomori
    Das japanische Menü (Foto: Tom Roseveare)

    Das Ambiente hier ist ganz im Stil der lokalen Shokudo-Küchen und damit sehr einfach gehalten. Der Qualität der Speisen tut dies ber keinen Abbruch, im Gegendteil sind gerade diese Lokale authentisch und lecker. Die ¥700 (etwa 5,25 Euro) sind ein Schnäppchen für ein so bekanntes Gericht, das bei Einheimischen und Besuchern von Aomori gleichermaßen beliebt ist.

    Das Aji no Sapporo Onishi befindet sich 8 Minuten zu Fuß südöstlich des Bahnhofs Aomori. Weitere Informationen findet man auf der japanischen Webseite.

    Die Präfektur Aomori hat noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige