HomeJapan erlebenEssen & Trinken5 Restaurants in Dotonbori

Essen im kulinarischen Mekka Osaka

5 Restaurants in Dotonbori

Die Stadt Osaka ist bekannt für ihre Küche, insbesondere für die Gegend um Dotonbori, wo man eine Vielzahl von hervorragenden Restaurants findet.

Osaka wird nicht umsonst gerne als die „Küche Japans“ bezeichnet und gilt als das kulinarische Zentrum der Region Kansai. Viele Gerichte sind typisch für die Metropole, wie beispielsweise Takoyaki (gebackene Teigbällchen mit Oktopus) oder Okonomiyaki (eine Art Pfannkuchen mit Kohl und verschiedenen Toppings nach Wahl). Auch japanisches Streetfood findet man hier überall. Besonders bekannt für kulinarische Highlights ist die Gegend um Dotonbori, die mit ihren bunten Leuchtreklamen und dem Kanal dazu noch eine besondere Atmosphäre bietet.

Dotonbori ist eine parallel zum gleichnamigen Kanal verlaufende Straße im Zentrum von Osaka, die eine der bekanntesten Attraktionen der Stadt ist und im Bezirk Namba liegt. Hier befinden sich viele von Osakas bekanntesten Restaurants und ganz allgemein findet man kaum etwas anderes als Essensmöglichkeiten hier. Im Folgenden finden sich 5 Restaurants, die man sich bei einem Besuch auf jeden Fall einmal ansehen sollte.

1. Kani Douraku

Die auffällige rote Krabbe an der Fassade.
Die auffällige rote Krabbe an der Fassade. Foto: Not Quite a Photographr / CC BY-NC-ND 2.0 |

Den Anfang macht ein Restaurant, das allein schon durch seine Fassade einen Besuch wert und schon von weitem sehr gut zu sehen ist. Beim Kani Douraku handelt es sich um eine Restaurantkette, die sich vor allem auf Krustentiere und Meeresfrüchte spezialisiert hat. Besonders bekannt ist sie für die großen roten mechanischen Krabben, die sich über dem Eingang befinden.

Auch wenn es in Japan unzählige der Restaurants gibt, so ist die Filiale in Dotonbori das Hauptrestaurant und sozusagen der Ursprung. Alle, die eine Vorliebe für Meeresfrüchte und besonders für Krabben haben, sollten hier unbedingt einmal vorbeischauen. Das Restaurant bietet insgesamt über 300 Plätze und 11 private Räume, die man mieten kann. Zudem wird vor dem Restaurant auch Streetfood verkauft, für alle, die es eilig haben. Das Restaurant hat täglich von 11 bis 23 Uhr geöffnet.

2. Harijyu

Das Harijyu bietet vor allem Gerichte mit Fokus auf Rindfleisch.
Das Harijyu bietet vor allem Gerichte mit Fokus auf Rindfleisch. Foto: Border. garaku / CC BY-NC-ND 2.0 |

Das traditionsreiche Restaurant Harijyu befindet sich seit dem Jahr 1948 in Dotonbori und bietet eine große Auswahl an Gerichten mit Rindfleisch an. Tatsächlich befinden sich sogar insgesamt drei Varianten in Dotonbori. Zum einen gibt es dort das traditionelle Restaurant mit Zubereitungsarten wie Shabu Shabu oder Sukiyaki, bei denen das Fleisch hauchdünn geschnitten und anschließend wie Fondue in einem Topf mit Brühe gegart wird. Die Räume sind hier typisch japanisch, oftmals mit Tatami Matten ausgelegt und mit traditionellen Shoji Papiertüren. Außerdem gibt es einige private Zimmer für geschlossene Gesellschaften.

Daneben findet man auch den sogenannten Harijyu Grill, der sich mehr auf westliche Zubereitungsarten konzentriert und eine Auswahl an Steakgerichten anbietet. Zuletzt gibt es noch den Curry Shop, der eine Auswahl an Curry- und Reisschalengerichten auf der Speisekarte hat. Die Filialen haben täglich von 11:30 bis 22:30 Uhr geöffnet, Dienstag ist regulärer Ruhetag.

3. Dotonbori Kukuru Konamon

Takoyaki gehören zum typischen Soulfood in Osaka.
Takoyaki gehören zum typischen Soulfood in Osaka. Foto: Puwadol Jaturawutthichai / Shutterstock.com |

Wer die Stadt Osaka besucht, kommt nur schwer an Takoyaki vorbei. Die kleinen, mit Oktopus gefüllten Teigbällchen sind das typische Street- und Soulfood der Stadt und werden hier überall verkauft. Bei so viel Auswahl fällt die Entscheidung natürlich schwer, allerdings ist das Dotonbori Kukuru Konamon schon fast Kult. Der riesige rote Oktopus, der die Fassade schmückt, lässt das Restaurant sogar in dieser Gegend hervorstechen, und das, obwohl hier beinahe jedes Gebäude mit einer besonderen Dekoration begeistert.

Das Restaurant bietet im inneren Sitzgelegenheiten, allerdings kann man die kleinen Leckerbissen auch „To-Go“ bestellen. Zudem gibt es hier auch verschiedene Workshops, die man allerdings im Vorfeld reservieren muss. So kann man zum Beispiel Takoyaki aus Plastik herstellen oder sich an der richtigen Zubereitung versuchen. So oder so ist das ikonische Restaurant auf jeden Fall einen Besuch wert. Es hat täglich von 11:00 bis 22:00 Uhr geöffnet, an den Wochenenden und Feiertagen sogar bis 23:00 Uhr.

4. Kushikatsu Daruma

Kushiage, frittierte Spieße, gehören ebenfalls zum typischen Streetfood in Osaka.
Kushiage, frittierte Spieße, gehören ebenfalls zum typischen Streetfood in Osaka. Foto: StrippedPixel.com / Shutterstock.com |

Kushikatsu ist ein weiteres typisches Gericht aus der Region Kansai. Dabei handelt es sich um kleine Spieße, die in der Regel mit Pankomehl paniert und anschließend frittiert werden. Es gibt zahlreiche Varianten, sodass sie für beinahe jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Von Fleisch über Meeresfrüchte bis hin zu Gemüse findet man in Kushikatsu viele unterschiedliche Zutaten.

Im Kushikatsu Daruma finden Besucher*innen daher eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Gerichten. Da diese auf Bambusspießen stecken, eignen sie sich besonders gut als Streetfood und für einen schnellen Snack. Das Restaurant hat täglich von 11:30 bis 22:30 Uhr geöffnet und ist durch seine auffällige Fassade gut erkennbar.

5. Kinryu Ramen

Ramen findet man in diesem Restaurant zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Ramen findet man in diesem Restaurant zu jeder Tages- und Nachtzeit. Foto: MankmanRK / Shutterstock.com |

Ramen sind in ganz Japan beliebt und daher so gut wie überall zu finden, daher darf auch in Dotonbori ein Restaurant mit den beliebten Nudeln nicht fehlen. Kinryu Ramen überzeugen neben den Gerichten auch noch mit einer besonders auffälligen Front, bei der sich ein Drache scheinbar durch die Fassade bohrt. Das Lokal ist insbesondere für die milden Tonkotus Ramen bekannt, eine Zubereitungsart, die vor allem in der Präfektur Fukuoka beliebt ist und auf einer Suppe aus Schweineknochen basiert.

Das Restaurant hat rund um die Uhr geöffnet und eignet sich damit nicht nur tagsüber, sondern ist auch eine beliebte Anlaufstelle für alle Nachtschwärmer*innen, die eventuell nach einer durchzechten Nacht ein deftiges „Frühstück“ brauchen.

Natürlich bietet Osaka und insbesondere Dotonbori noch eine Vielzahl anderer toller Restaurants, sodass man die Gegend auf keinen Fall hungrig verlassen muss. Wer sich für ein paar Tage in der Stadt aufhält, sollte dabei auch die Top 10 Attraktionen von Osaka nicht verpassen.

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige