HomeJapan erlebenEssen & TrinkenDie Top 5 Donut Shops in Kyoto

    Süßes Gebäck in der alten Kaiserstadt

    Die Top 5 Donut Shops in Kyoto

    Kyoto bietet neben unzähligen Tempeln und Schreinen auch viele kulinarische Leckerbissen, darunter auch einige beliebte Donut Shops.

    Die Präfektur Kyoto ist kulinarisch weithin bekannt für ihren hochwertigen Matcha Grüntee, den man vor allem in der Stadt Uji findet. Aber natürlich gibt es in der gleichnamigen Hauptstadt auch viele weitere Leckerbissen, die das beliebte Getränk auch teilweise beinhalten. Hier finden sich 5 besonders beliebte Donut Geschäfte, die unzählige süße Leckereien versprechen.

    Nicotto & Mam Doughnut Café

    Nur zwei Gehminuten vom Internationalen Manga Museum entfernt, bietet das Nicotto & Mam Doughnut Café eine ganze Reihe von leckeren Donuts. Neben typischen Sorten wie Schokolade oder Erdbeere finden Besucher*innen auch spannende Geschmacksrichtungen wie Mocha oder Matcha, wobei letztere mit echtem Uji Matcha zubereitet werden. Daneben lohnt es sich auch immer, saisonale Besonderheiten zu suchen, wie beispielsweise Kirschblüten Specials im Frühling. Die Preise pro Donut bewegen sich zwischen ¥180 und ¥230 (etwa 1,30 bis 1,70 Euro) und sind damit sehr moderat. Das Geschäft hat täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, mehr Informationen finden sich auf der Website.

    Adresse: Oshikoji-dori, Kurumaya-cho, Nakagyo-ku, Kyoto 604-0842

    Bunte Kreationen im Nicotto & Mam Doughnut Café.
    Bunte Kreationen im Nicotto & Mam Doughnut Café. Foto: Wally Gobetz / CC BY-NC-ND 2.0)/a> |

    Two Seven-O Donuts

    Die Donuts im Two Seven-O in Kyoto werden mit Kartoffelstärke hergestellt und sind damit besonders leicht und fluffig. Die einzelnen Exemplare reichen von klassischen Erdbeer-Donuts über Zitrone und Pistazie bis hin zu saisonalen Sorten wie Sakura im Frühling. Auffallend fotogen ist dabei die jeweilige Dekoration, die zur jeweiligen Geschmacksrichtung passt und sich oft auch an aktuelle Jahreszeiten oder Festlichkeiten anpasst. Besonders beliebt sind auch die Specials, die es zum Beispiel zu Valentinstag, Ostern oder zu Weihnachten gibt. Das Geschäft hat täglich außer Montag von 12:00 bis 18:30 Uhr geöffnet.

    Adresse: 72 Maison Wise, 3-chome Nishimachi, Ichijo-dori, Kamigyo-ku, Kyoto 602-8374

    Koé Donuts

    Der Fokus bei Koé Donuts liegt auf biologischen Zutaten und lokalen Produkten – ein Ansatz, der gerade in Japan noch sehr selten ist. Dazu bieten die hier produzierten Donuts auch noch typisch japanische und daher teilweise sehr ausgefallene Geschmacksrichtungen. So findet man hier Teigwaren mit verarbeitetem Shiso (auch Perilla genannt, sind die Blätter in Japan ein beliebtes Gewürz), Sesam oder Bohnen. Das alles wird vom außergewöhnliches Design des Ladens unterstützt, für das sich der japanische Architekt Kengo Kuma verantwortlich zeigt. Der Shop hat täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet und liegt nur eine Gehminute von der zentralen Bahnstation Kawaramachi entfernt. Die Donuts bewegen sich zwischen ¥180 und ¥360 (etwa 1,30 bis 2,65 Euro) und sind damit sehr moderat. Neben den süßen Leckereien werden auch gebrandete Schlüsselanhänger, T-Shirts und Kaffee-Tumbler verkauft.

    Adresse: 557 Nakanocho, Nakagyo-ku, Kyoto 604-8042

    Koé Donuts legen den Fokus auf biologische und lokale Zutaten.
    Koé Donuts legen den Fokus auf biologische und lokale Zutaten. Foto: Stripe International Inc. |

    Kamo Donut

    Kamo Donuts legt den Fokus vor allem auf typische Klassiker und besticht bei diesen mit Einfachheit und Geschmack – und das bei sehr niedrigen Preisen zwischen ¥160 und ¥260 (etwa 1,20 bis 1,90 Euro). Von simplen Zimt-Donuts ohne Topping über Schokolade, Erdbeere geht es bis zu Glasuren mit schwarzem Sesam oder Mandeln. Das Design ist sehr schlicht, der Laden dagegen ist einladend hell – mit liebevoll davor arrangierten Topfpflanzen. Saisonale Besonderheiten gibt es aber auch hier, wie beispielsweise zur Kirschblüte oder zu Halloween.

    Adresse: 28 Koyamakitaonocho, Kita Ward, Kyoto, 603-8161

    Nayamachi Donuts

    Die Filiale von Nayamachi Donut hat erst April 2022 in Kyoto eröffnet und verfolgt auch bei den Produkten einen sehr modernen Ansatz. So wird für den Teig statt Weizenmehl Reismehl verwendet und auch wenn es traditionelle Toppings wie Erdbeere, Himbeere oder Schokolade gibt, so findet man vor allem bei der Dekoration dazu Toppings wie Kokosnuss oder rohe Kakaonibs. Der Laden selbst besticht mit minimalistischem Design und weißen Holz-Akzenten. Er hat täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet

    Adresse: 106-7 Nakaaburakakecho, Fushimi-ku, Kyoto 612-8056

    Die Donuts im Nayamachi werden mit frischen Nüssen, Kokos oder Früchten verziert.
    Die Donuts im Nayamachi werden mit frischen Nüssen, Kokos oder Früchten verziert. Foto: Cotelette Foods Company, Inc. |

    Wer nach all den Donuts auf der Reise noch etwas Passendes zu trinken sucht, wird eventuell im Kumanote Café in der nahen Stadt Osaka fündig. Die dortigen Getränke und Parfaits werden durch ein Loch in der Wand an die Gäste ausgegeben. Was seltsam klingt, hat einen besonderen Grund: Denn hier arbeiten Menschen mit sozialen Ängsten, die auf diese Weise besser arbeiten können.

     

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige