HomeJapan erlebenAnime/ MangaSatsuki und Meis Haus

    Besuche das Haus aus den Film "Mein Nachbar Totoro"

    Satsuki und Meis Haus

    Satsuki und Meis Haus in Nagoya ist eine Nachbildung der Kulisse aus dem bekannten Ghibli-Animationsfilm „Mein Nachbar Totoro“, die man besuchen kann.

    Der Traum eines jeden Ghibli Fans ist es wohl, einmal in die wunderbare Welt von Totoro eintauchen zu können. In der Präfektur Aichi ist dies möglich, denn hier befindet sich das Haus von Satsuki und Mei aus dem Film „Mein Nachbar Totoro“. Es gleicht bis ins kleinste Detail dem Original aus dem Anime, einschließlich des Wassereimers mit einem Loch im Boden. Daher ist der Besuch des Hauses für jeden Fan des Filmes absolut empfehlenswert.

    Der Eingang von Sastsuki und Meis Haus.
    Der Eingang von Sastsuki und Meis Haus. Foto: Jaime Wong

    Anfahrt

    Das Haus von Satsuki und Mei befindet sich im Moricoro Park oder auch Aichi Expo Park genannt, wo 2005 die Weltausstellung stattfand. Vom Bahnhof Nagoya aus fährt die Higashiyama Linie bis zur Fujigaoka Station. Dort geht es dann weiter mit dem Linimo (einer Magnetschwebebahn, die 2005 auf der Weltausstellung vorgestellt wurde) bis zur Station Ai Chikyū-Haku Rinen Kōen. Die gesamte Fahrt dauert ungefähr eine Stunde. Innerhalb des Expo Parks kann man entweder den kostenlosen Shuttlebus nehmen oder ein Fahrrad beim Fahrradverleih mieten.

    Tickets für Satsuki und Meis Haus

    Um Satsuki und Meis Haus besichtigen zu können, muss man bereits vorab Eintrittskarten kaufen. Diese können nicht direkt am selben Tag und vor Ort gekauft werden, sondern müssen im Voraus im Kombini (Convenience Store) erworben werden. Am sogenannten Loppi-Automaten der Kombini Kette „Lawson“ kann man sich die Tickets für einen Besuch ausdrucken. Ein Ticket kostet ¥510 (ca. 4 Euro) für eine halbstündige Tour durch das Haus. Es hat dabei ein festgelegtes Zeitfenster, daher sollte man unbedingt pünktlich zum Besichtigungstermin dort sein.

    Sogar den Eimer mit Loch findet man hier.
    Sogar den Eimer mit Loch findet man hier. Foto: Jaime Wong

    Vom Parkeingang bis zum Haus von Satsuki und Mei sind es nur 15 Minuten mit dem Fahrrad. Es gibt auch einen Parkplatz, auf dem man das Fahrrad abstellen kann. Direkt daneben befindet sich eine kleine Aussichtsplattform, von der man bereits einen ersten Blick auf das Haus werfen kann.

    Besuch in Satsuki und Meis Haus

    Nach Verlassen der Aussichtsplattform, folgt man am besten dem Pfad Richtung Rezeption (受 付). Diese befindet sich links vom braunen Tor vor dem Haus. Nachdem man sein Ticket vorgezeigt hat, erhält man noch eine kleine Informationsbroschüre und eine Einweisung, welche jedoch leider nur auf Japanisch ist. Im Grunde ist das Wichtigste, dass Fotos nur von der Außenansicht des Hauses gemacht werden dürfen und im Inneren ein Fotografierverbot herrscht.

    Selbst das Fahrrad des Vaters gibt es.
    Selbst das Fahrrad des Vaters gibt es. Foto: Jaime Wong

    Anschließend kann man Satsuki und Meis Haus selbstständig erkunden. Man darf und wird auch ermutigt, sich genau umzusehen und beispielsweise Schubladen zu öffnen, um dort Dinge aus dem Film zu finden. Das Haus bietet unglaublich viele kleine Details aus dem Film, wie den handgezeichneten Kalender, den Mei gebastelt hat. Somit kann man hier viel Zeit einfach nur damit verbringen, die einzelnen Räume genau zu untersuchen und immer wieder versteckte Überraschungen zu finden.

    Auch die Veranda gleicht der Kulisse aus "Mein Nachbar Totoro".
    Auch die Veranda gleicht der Kulisse aus „Mein Nachbar Totoro“. Foto: Jaime Wong

    Besonders im Herbst lohnt sich ein Besuch, wenn das Haus in bunt gefärbtes Herbstlaub eingebettet ist. Das gibt dem Ganzen noch einmal mehr das Gefühl, in Totoros verzauberte Welt einzutauchen und sorgt zusätzlich für reizvolle Fotomotive, gerade von der Aussichtsplattform aus!

    Für das leibliche Wohl ist direkt vor Ort leider nicht gesorgt, allerdings findet man im Park einige Restaurants und auch Toiletten sind ausreichend vorhanden. Wer gerne süße Windbeutel essen möchte, die wie Totoro selbst aussehen, der muss dafür nach Tokyo zu Shiro-Hige’s Cream Puff Factory.

    Das Büro des Vaters: Hier kann man nach Herzenslust erkunden.
    Das Büro des Vaters: Hier kann man nach Herzenslust erkunden. Foto: Jaime Wong

    Satsuki und Meis Haus hat von Donnerstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:30 Uhr geöffnet, aktuelle Informationen befinden sich (leider nur auf Japanisch) auf der Website des Moricoro Parks.

    Wer von Ghibli nicht genug bekommen kann, findet hier 10 Studio Ghibli inspirierte Orte in Japan.

    Beliebte Artikel