HomeJapan erlebenAnime/ MangaPokémon Café Nihonbashi

    Essen und Trinken wie ein Pokémon Meister

    Pokémon Café Nihonbashi

    Das im März 2018 eröffnete Pokémon Café in Nihonbashi ist das neuste Charakter-Café der beliebten Spiele- und Serienreihe in Tokyo. Das Café und der angrenzende Pokémon Center DX-Store wurden anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des ersten Geschäftes im Jahr 1997 eröffnet.

    Das helle und in warmen Holztönen eingerichtete Café bietet dabei Hauptspeisen, Desserts und Getränke – allesamt mit Fokus auf ein oder mehrere Pokémon arrangiert und teilweise zu bestimmten Themen oder Jahreszeiten passend und limitiert. Zudem findet man hier exklusiven Merchandise – von Plüschtieren in Kochjacke bis hin zu Schüsseln und Besteck mit Pokémon Motiven. Außerdem werden dort die „Pikachu Sweets“ verkauft, spezielle Süßigkeiten und Produkte mit dem beliebtesten aller Pokémon als Motiv.

    Im Pokémon Café

    Die Einrichtung wird dem Thema gerecht und man findet die beliebten Pocket-Monster überall – als Statuen, kleine Tischdekoration oder in Form von Plüschtieren. Somit wird der Traum jedes Pokémon Fans hier war, und man fühlt sich ein wenig in die eigene Kindheit zurückversetzt.

    Die liebevolle Inneneinrichtung des Cafés lässt Fan-Herzen höher schlagen.
    Die liebevolle Inneneinrichtung des Cafés lässt Fan-Herzen höher schlagen. Foto: Vicky Amin/ JT

    Auch das Menü enttäuscht nicht und bietet typisch für ein japanisches Themencafé liebevolle Speisen und Getränke an. Standardmäßig auf der Karte sind beispielsweise Pikachu Curry-Reis, Relaxo Salat, Pummeluff Pfannkuchen und vieles mehr. So findet man sehr schnell etwas nach dem eigenen Geschmack. Auch die Getränke enttäuschen nicht und man zwischen Milchshakes, Tees und Kaffee wählen. Man findet einen Evoli Latte, Floats in den Farben der drei legendären Vogel-Pokémon Arktos, Zaptos und Lavados (in entsprechend fantasievollen Geschmacksrichtungen) und unzählige weitere niedliche Getränke in allen Farben.

    Evoli Latte im Pokémon Café.
    Evoli Latte im Pokémon Café. Foto: Vicky Amin/ JT

    Wechselnde saisonale Produkte gibt es ebenfalls, beispielsweise zu Valentinstag, Weihnachten oder Halloween. Die Preise für die Speisen bewegen sich um die ¥1600 (etwa 12 Euro), bei den Getränken zahlt man ab ¥660 (etwa 5 Euro). Das ist zwar nicht günstig, für die detaillierten und liebevollen Arrangements aber absolut angemessen – immerhin ist man ja auch nicht jeden Tag hier. Die Preise sind für derartige Themencafés typisch und sowohl Optik als auch Qualität der angebotenen Gerichte sorgen dafür, dass man den Preis verschmerzen kann.

    Wenn man Glück hat, kommt Evoli oder Pikachu einen sogar am Tisch besuchen und man kann Fotos mit dem Maskottchen machen. Die Zeiten sind jedoch nicht einheitlich und somit kann es sein, dass man ohne die beliebten Charaktere auskommen muss. Dafür entschädigen die unzähligen exklusiven Merchandise Artikel im Pokémon Café, die sich vielfach auf das Thema beziehen, sodass man Geschirr und Besteck mit Pokémon Motiven kaufen kann, aber auch Plüschtiere mit Schürzen oder Kochhauben. Allen voran gibt es Pikachu in allen möglichen Varianten, sodass man auch ein Souvenir für alle findet, die das Café nicht selbst besuchen, aber gerne einen exklusiven Fanartikel von dort haben möchten.

    Wenn du Glück hast, kommt Evoli dich besuchen.
    Wenn du Glück hast, kommt Evoli dich besuchen. Foto: Vicky Amin/ JT

    Ein Besuch des Pokémon Café ist nur mit einer vorherigen Reservierung möglich, Zeitfenster können ab einem Monat im Voraus und auch auf Englisch über die Website gewählt werden. Bei der Gelegenheit kann man sich dort auch die aktuellen Menüs ansehen und vielleicht vorab schon entscheiden, welche Speisen und Getränke man später beim Besuch auswählt.

    Das Café hat täglich von 10:30 bis 22:00 Uhr geöffnet, die letzte Bestellung für Speisen wird allerdings gegen 21:00 Uhr entgegengenommen, für Getränke bis 21:30 Uhr. Es befindet sich im 5. Stock des Nihombashi Takashimaya Shopping Centers, welches nur unweit der Stationen Tokyo und Nihonbashi liegt. Mittlerweile gibt es ein weiteres Café dieser Art in Osaka.

    Wer von den kleinen Monstern nicht genug bekommen kann, der findet im Pokémon Center Shibuya eine spannende Mischung aus den Pocket-Monstern gepaart mit Streetstyle mit vielen Produkten und Merchandise, die man exklusiv nur dort findet.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige