HomeJapan erlebenAktivitätenVirtuelle Tour: Die Izu Inseln

    Die Inseln der Präfektur Tokyo

    Virtuelle Tour: Die Izu Inseln

    Die Izu Inseln sind eine japanische Inselkette und gehören zur Präfektur Tokyo. Sie sind ein beliebtes Reiseziel und können im Rahmen einer virtuellen Tour erlebt werden.

    Die Izu Inseln gehören zusammen mit den Ogasawara Inseln zu den sogenannten „südlichen Inseln“ und liegen zwischen 100 und 350 Kilometern von der Stadt Tokyo entfernt im Pazifik. Oftmals werden sie zwar die „7 Inseln von Izu“ genannt, tatsächlich aber handelt es sich um weit mehr einzelne Inseln, von denen jedoch nicht alle bewohnt sind. Die größte Insel ist Izu-Oshima, kurz Oshima genannt, und hat etwas über 8000 Einwohner*innen.

    Die Izu Inseln

    Die vulkanischen Inseln sind Teil der Präfektur Tokyo und ein beliebtes Ausflugsziel und Erholungsgebiet. Sie sind Teil des Fuji-Hakone-Izu Nationalparks und ein wichtiges Brutgebiet für eine japanische Vogelart, den Japanalk. Gleichzeitig sind sie ein beliebtes Reiseziel für Surfer*innen, Taucher*innen, aber auch Angler*innen und alle, die gerne einen Badeausflug machen möchten.

    Eine der Izu Inseln: Hachijo-Kojima.
    Eine der Izu Inseln: Hachijo-Kojima. Foto: José Manuel Zardain/ JT

    Während des Tokugawa Shogunats dienten die Inseln vor allem als Ort, an den (politische) Straftäter Japans verbannt wurden, während sie heute als Naturparadies und Naherholungsgebiet rund um Tokyo gelten. Auf den neun bewohnten Inseln leben insgesamt rund 25.000 Menschen. Die größte Insel Oshima ist unter anderem bekannt für ihren aktiven Vulkan Mihara, dessen letzte Eruption im Jahre 1990 stattfand. Im Spielfilm „Godzilla – Die Rückkehr des Monsters“ war der Vulkan übrigens der Ort, an dem Godzilla am Ende eingesperrt wurde.

    Die Insel Mikurajima dagegen ist bekannt für die dortigen frei lebenden Delphine, die man von Booten aus beobachten kann. Kozujima ist vor allem wegen der wundervollen Sandstrände sehr beliebt. Die Insel Hachijojima hat bereits subtropisches Klima und hat eine umfangreiche Flora und Fauna. Fans von sogenannten „Lost Places“ kennen die Insel für das dortige verlassene Luxushotel, welches in Zeiten der japanischen Bubble erbaut wurde und heute leer steht. Die Insel Aogashima hat nur etwa 170 Einwohner*innen und ist bekannt für ihre außergewöhnliche Form. Sie ist ein aktiver Stratovulkan und besitzt zwei Vulkankegel in einer Caldera. Aufgrund ihrer enormen Abgelegenheit ist sie ein beliebtes Reiseziel für abenteuerlustige Reisende.

    Die meisten der Izu Inseln können mit Fähren erreicht werden, beispielsweise von Tokyo, Yokohama, aber auch von einigen Höfen auf der Izu Halbinsel aus, beispielsweise Atami oder Shimoda. Außerdem gibt es Flüge nach Oshima, Nijima, Kozujima, Miyakejima und Hachijojima.

    Virtuelle Tour durch die Izu Inseln

    Die virtuelle Tour führt zu zwei der Izu Inseln: Kozushima und Oshima. Dabei werden die Kultur sowie lokale Bräuche, Kulinarik und Musik näher beleuchtet und die Einheimischen erklären traditionelle Tänze und ein paar beliebte kulinarische Leckerbissen. Am Ende der Tour erfolgt eine Taiko Trommel Demonstration am Strand von Kozushima.

    Die virtuelle Tour ist kostenlos und erfolgt in Zusammenarbeit mit der Tamashima Tokyo über den Youtube Kanal von Japan Travel. Sie findet in englischer Sprache statt. Tamashima Tokyo hat es sich zur Aufgabe gemacht, Reisenden die Schönheit der Präfektur Tokyo abseits von Hochhäusern und Großstadtflair näherzubringen.

    Das Live Event findet am Sonntag, den 19. Dezember 2021 um 5:00 Uhr deutscher Zeit (13:00 Uhr japanischer Zeit) statt. Die Aufnahme bleibt auch nach dem Event weiter verfügbar und kann nachträglich angesehen werden.

    Traditionelle Kleidung der Einwohnerinnen.
    Traditionelle Kleidung der Einwohnerinnen. Foto: Geoff Day

    Programm der virtuellen Tour

    05:00 – Begrüßung und Vorstellung der Gastgeber
    05:05 – Start in Kozushima, Akasaki
    05:15 – Einführung zur Insel Oshima
    05:20 – Vorstellung von Anko-san
    05:25 – Lokale Produkte und Tänze
    05:35 – Kozushima Schrein
    05:40 – Kozushima Strand und lokales Essen
    05:50 – Verabschiedung, Q&A, Taiko Trommeln

    Die Gastgeber

    Davide

    Davide lebt seit mehr als drei Jahren in Japan und ist Reiseagent und Reiseleiter in Tokyo. Er liebt Natur, Wandern, Fotografie und Kampfkünste.

    Kota

    Kota kommt aus Japan und hat viel Erfahrung als Reiseleiter. Er liebt es, anderen die Schönheit Japans näherzubringen und hat großes Interesse an Camping, Wandern und Fotografie.

    Die Insel Aogashima hat zwei Vulkankegel.
    Die Insel Aogashima hat zwei Vulkankegel. Foto: José Manuel Zardain/ JT

    Alle, die sich allgemein für solche Touren interessieren, finden hier Informationen zur virtuellen Tour im Fischerdorf Ine und zur virtuellen Tour durch die alte Poststation Komoro.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige