HomeJapan erlebenAktivitätenRegensaison in Japan: Tipps für Tokyo

Alternativen an regnerischen Tagen

Regensaison in Japan: Tipps für Tokyo

In Japan gibt es eine Regensaison, welche in Tokyo etwa Anfang bis Mitte Juni beginnt. Dann muss man sich darauf vorbereiten, dass es länger nass werden kann.

Natürlich regnet es nicht jeden Tag, aber man ist dennoch etwas eingeschränkter in der Planung, denn der Regen kann sehr hartnäckig und stark sein. Zum Glück gibt es aber genug in Tokyo zu entdecken, sodass man auch trotz Regen gut durch diese Zeit kommt!

Tokyos Wetterschrein

Manchmal braucht man einfach das Wohlwollen der Wettergötter, wenn man eine bestimmte Aktivität an der frischen Luft geplant hat. Für diesen ganz speziellen Fall, sollte man die Hilfe einer höheren Macht in Anspruch nehmen, und hierfür kommt dieser Wetterschrein in Tokyo gerade recht.

Der Kisho Schrein befindet sich auf dem Gelände des Koenji Hikawa Schreins. An diesem Ort kann man um einen sonnigen Himmel bitten, den man beispielsweise für besondere Anlässe wie Hochzeiten immer gut gebrauchen kann. Der Schrein ist nur einen kurzen Spaziergang vom Bahnhof Koenji entfernt, und vielleicht werden ja die Gebete erhört und der Regen bleibt einem erspart. Einen Versuch ist es wert!

Beten gegen den Regen
Beten gegen den Regen (Foto: Kanesue, CC BY 2.0)

Teru Teru Bozu

Wenn man nicht unbedingt extra einen Schrein besuchen möchte, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, um sich gutes Wetter zu wünschen. Man kann auch eine Teru Teru Bozu herstellen. Diese traditionellen Puppen lassen sich leicht aus Stoff oder sogar Taschentüchern basteln. Man muss nur ein Stück zu einer Kugel zusammenrollen und das andere herumwickeln, einmal kurz drehen und schon hat man Kopf und Körper.

Zusammengehalten wird das Ganze dann mit einem Gummiband oder einem Stückchen Schnur. Danach muss man nur noch ein Gesicht malen und die kleine Figur aufhängen. Sie sollen angeblich den Regen abhalten, und auch wenn sie nicht immer erfolgreich sind, so sind sie doch eine schöne kleine Abwechslung für drinnen.

Schützen vor Regen, auch mit Helm
Schützen vor Regen, auch mit Helm (Foto: bfishadow, CC BY 2.0)

Die Blumen der Regensaison

Mit dem Regen kommen auch die Blumen! Einer der Höhepunkte sind zahlreiche bunte  Hortensien, die zu dieser Jahreszeit in Hülle und Fülle wachsen. Man findet sie an vielen Orten im ganzen Land, von eigens angelegten Hortensiengärten bis hin zu Tempelanlagen und Schreinen. Oftmals wachsen sie auch einfach am Straßenrand und strahlen in voller Pracht.

Wenn man einen Tagesausflug von Tokyo aus machen möchte, bietet sich z. B. auch der Meigetsu-in-Tempel in Kamakura an, welcher eine wahre Pracht an Hortensien hervorbringt.

Hortensien blühen im Regen
Hortensien blühen im Regen (Foto: Patrick Vierthaler, CC BY-NC 2.0)

Auch drinnen kann man Spaß haben

Wenn draußen die Regensaison wütet, kann man auch ganz einfach ein paar spannende Indoor-Aktivitäten planen, welche man bei schönem Wetter nicht unternehmen würde. Japan hat einige hervorragende Museen, die ein breites Spektrum an Interessen abdecken, darunter Kunst, Wissenschaft, Autos und sogar einige skurrile Museen!

Die Kunstausstellungen der TeamLab-Gruppe erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Im TeamLab Planets in Toyosu kann man in kunterbunte digitale Bildwelten eintauchen und somit eine ganz andere Art von Museum erleben. Die Projektionen sind teilweise interaktiv und bewegen sich durch den Raum, sodass immer wieder neue Kunst entsteht und man definit unterhalten wird.

Auch im Regen richtig spannend
Auch im Regen richtig spannend (Foto: Planets Co. Ltd)

Shotengai Shopping

Sogenannte Shotengai sind traditionelle japanische Einkaufsstraßen. Viele von ihnen verfügen über überdachte Markisen, unter denen man auch bei Regen einkaufen gehen kann. Einige gute Optionen in Tokyo sind Koenji Junjo Shotengai und das Asagaya Pearl Center. Wer es etwas ausgefallener mag, besucht an Regentagen den Nakano Broadway, der aus einer Shotengai und einem überdachten Gebäude besteht und viele Geschäfte, darunter auch einige für Anime, Manga und Retro-Comics enthält.

Neben verschiedenen Geschäften findet man in den Shotengai auch viele Cafés und Restaurants, sodass man sich beim vielen Spazierengehen und Einkaufen auch immer wieder eine kurze Pause gönnen kann – und das, ohne im Regen nass zu werden.

Shotengai findet man fast überall
Shotengai findet man fast überall (Foto: TFurban, CC BY-NC-ND 2.0)

Die Regenzeit in Japan muss also nicht gleichbedeutend mit Langeweile sein, denn es gibt viel zu entdecken und gerade in Tokyo bieten sich unzählige Alternativen für einen regnerischen Tag.

Anzeige

Beliebte Artikel

Anzeige