Ein Beispiel für moderne Landwirtschaft

    Landleben in Tanabe

    Die Stadt Tanabe liegt im Südwesten der Präfektur Wakayama und ist umgeben von Bergen. Vor der Küste liegt der Kii-Kanal und in der Nähe findet man den beliebten Urlaubsort Shirahama.

    Die Gegend in der Kansai Region bietet ein warmes Klima mit mäßigen Niederschlägen. Allerdings gibt es kaum flaches Land, sodass der Anbau von Reis nur schwer möglich ist. Im östlichen Teil von Tanabe liegt das Dorf Kamiakizu, welches vor allem als Produzent von Satsuma (Mandarinen) berühmt ist. Ein Preisverfall in den 1950er Jahren führte zu einer Diversifizierung der Landwirtschaft in der Region, wodurch nun das ganze Jahr über mehrere Sorten von Zitrusfrüchten angebaut werden. Pfirsiche und japanische Pflaumen (Ume genannt) findet man hier ebenso.

    Hauptattraktionen in Tanabe

    Der Kumano Kodo Pilgerweg, Teil eines UNESCO Weltkulturerbes, kann über einen 10 km langen Weg erreicht werden, welcher in Kamiakizu beginnt und als Nejiki-no-Sugi bekannt ist. Es gibt viele interessante Tempel und Schreine entlang dieses Weges sowie wunderschöne Naturlandschaften. Dieser Weg trifft auf den Kumano Kodo Pilgerweg am Shiomi-toge Pass.

    Kamiakizu liegt auch ganz in der Nähe vom Nanki Shirahama Onsen, welches ein sehr bekanntes Thermalbad ist. Shirahama hat einen atemberaubenden weißen Sandstrand und eine große Auswahl an heißen Quellen und Fußbädern.

    Tanabe Wakayama Mikan
    Die Kamiakizu Gegend (Foto: Cathy Cawood)

    Wenn man Tanabe vom 24. bis 25. Juli besucht, kann man am jährlichen Sommerfest des Tokei Schreins teilnehmen. Das Festival findet seit ungefähr 460 Jahren statt und beinhaltet eine Parade verzierter Festwagen und ein Shinto-Ritual im Morgengrauen.

    Social Biz Pioniere

    In ganz Japan sinkt die Bevölkerungszahl in den ländlichen Gegenden, aber in Kamiakizu hat die Bevölkerung in den letzten Jahren sogar zugenommen, wobei 30 % der Haushalte in der Landwirtschaft tätig sind. Die Bauern dieser kleinen Gemeinde schlossen sich zusammen und gründeten einen Bauernmarkt, eine Saftfabrik und die Anlage „Akizuno Garten“. All diese Unternehmen wurden mit der Investition und Beteiligung der Anwohner gegründet. Das Gebiet gilt als Parade Beispiel für den Erfolg ländlicher Gemeinden.

    Akizuno Garten

    Der Name „Akizuno“ ist der alte Name für das Gebiet von Kamiakizu. Der Akizuno Garten befindet sich in einem renovierten Schulgebäude aus Holz. Das von der Gemeinde geführte Gelände bietet mehrere Nutzungsmöglichkeiten. Es gibt ein Bauernrestaurant mit Slow Food, eine Herberge, in der Besucher übernachten können, ein Bildungszentrum, in dem man mehr über den Anbau von Satsuma erfahren kann, sowie ein Café namens Valencia Batake, in dem auch Workshops für Marmelade und Süßwarenherstellung angeboten werden.

    Außerdem gibt es einen Gemeinschaftsgarten und einen Satsuma-Obstgarten in dem man seinen eigenen Satsuma-Baum erwerben kann. Gegen eine jährliche Gebühr werden die Bäume das ganze Jahr über gepflegt und die Besitzer erhalten zur Erntezeit 50 kg Mandarinen.

    wakayama mikan country in tanabe wakayama 190525
    Trockenpflaumen (Foto: Cathy Cawood)

    Besucher können gleichzeitig ein paar landwirtschaftliche Erfahrungen sammeln, zum Beispiel beim Pflücken von Mandarinen und Pflaumen oder auch beim Ernten von Kartoffeln.

    Bauernrestaurant „Mikan Batake“

    Seit jeher werden hier Mahlzeiten aus frischen Zutaten, die in einem Umkreis von 4 Kilometern angebaut oder produziert wurden, zubereitet. Das ist die Grundlage der „regionalen Küche“. Das Bauernrestaurant bietet gesunde und wirklich leckere Gerichte an.

    Die Gemeinde mietete einst einen verlassenen Bauernhof an und die Zutaten stammen von diesem Bauernhof oder vom örtlichen Bauernmarkt. Daher ist das gesamte Gemüse frisch. Die Auswahl ändert sich mit den Jahreszeiten. Die Köche sind einheimische Frauen, die die regionale Küche gut kennen.

     

    Tanabe Wakayama Mikan
    Senkoji Tempel (Foto: Cathy Cawood)

    Übernachten im Akizuno Garten

    Ein Holzgebäude auf dem Gelände des Akizuno Garten bietet komfortable Unterkünfte mit typischen japanischen Tatami Zimmern. Es gibt Zimmer für vier Personen und acht Personen. Jedes Zimmer ist mit einer Badewanne, einer Toilette, einem Waschbecken, einem Safe, einer Klimaanlage, einem Trockner und einem Ventilator ausgestattet. Gästen wird außerdem kostenlos ein Yukata zur Verfügung gestellt.

    Die Zimmer sind kostengünstig, wenn man als Gruppe oder Familie reist. Gegen einen Aufpreis kann man zudem Frühstück und Abendessen buchen. Zu reiseintensiven Zeiten (Obon Ferien im August und zu Neujahr) sind die Preise höher. Reservierungen können bis zu vier Monate im Voraus vorgenommen werden.

    Anfahrt

    • Mit dem Auto: Über den Nippon Expressweg bis zum IC Nanki-Tanabe. Die Fahrt von Osaka aus dauert ca. 2 Stunden.
    • Mit dem Zug: Via JR Kuroshio Linie von Shin-Osaka nach Kii-Tanabe (ca. 2 ½ Stunden) oder von Kyoto Station nach Kii-Tanabe (ca. 3 Stunden).
    • Mit dem Highway Express Zug: Von Kyoto oder Osaka nach Kii-Tanabe.
    • Von der Kii-Tanabe Station zum Akizuno Garten: Nutze den Ryujin Linie Route B Bus bis Kamiakizu. Der Akizuno Garten ist ca. 5 Minuten von der Bushaltestelle entfernt.
    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige