HomeJapan erlebenAktivitätenSterne beobachten auf Kozushima

    Der Nachthimmel über Tokyos Insel

    Sterne beobachten auf Kozushima

    Kozushima ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Tokyos. Die wenig besuchte Insel liegt 45 Minuten mit dem Flugzeug oder mindestens 4 Stunden mit dem Boot von der Welt-Metropole entfernt. Wer gerne Sterne beobachtet, ist hier an der richtigen Adresse.

    Kozushima gehört zu den Izu-Inseln, einer Kette von Vulkaninseln, die sich südöstlich des japanischen Festlandes erstrecken, alle von Tokyo verwaltet werden und Teil des ausgedehnten Fuji-Hakone-Izu-Nationalparks sind. Während einige der Inseln in den Sommermonaten beliebte Reiseziele sind, ist Kozushima noch relativ unentdeckt und bietet eine Fülle von Attraktionen und Aktivitäten.

    Dunkle Nächte und Sternenhimmel

    Kozushima ist der perfekte Ort für die Sternenbeobachtung, vor allem dank einer Reihe von Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die auf der Insel umgesetzt wurden, um den spektakulär dunklen Nachthimmel zu erhalten. Kozushima wurde 2020 zum „International Dark Sky Park“ ernannt und ist damit erst der zweite Ort in Japan, der eine solche Auszeichnung erhält. Der erste befindet sich auf Iriomote-Ishigaki (Okinawa).

    Glücklicherweise konnte Kozushima alle Kriterien erfüllen. Hierfür war viel Arbeit notwendig, unter anderem die Nachrüstung der Straßenlaternen mit Hunderten von neuen, wärmeren LED-Lichtern, die kein Licht in den Himmel abstrahlen. Doch die Einheimischen haben das Projekt voll und ganz angenommen und sind zu Recht stolz darauf, dass Kozushima zu einem international anerkannten Park für die Sternbeobachtung geworden ist.

    Kozushima bei Nacht
    Kozushima bei Nacht (Foto: Fabien Recoquille, JT)

    Abgesehen von den offensichtlichen Vorteilen haben die Bemühungen der Inselbewohner*innen eine Reihe von dauerhaften Vorteilen mit sich gebracht, darunter erhebliche Energieeinsparungen und – vielleicht am bemerkenswertesten – die Rückkehr der nistenden grünen Meeresschildkröten nach Maehama (Kozushimas Hauptstrand) im Jahr 2021. Dies ist mit aller Wahrscheinlichkeit auf den natürlicheren dunklen Himmel der Insel zurückzuführen.

    Zu den besten Plätzen für die Sternenbeobachtung gehören der Yotane-Platz und der Akasaki-Wanderweg. Aber an sich eignet sich fast jeder Ort auf Kozushima hervorragend für Nachtaufnahmen, und sachkundige Einheimische wie Wataru Furuya von den Full Earth Natur-Guides führen Besucher*innen gerne zu den besten Orten und erklären die erstaunliche Vielfalt an Sternen, Planeten und Galaxien, die am Himmel zu sehen sind.

    Meer und Berge

    Auch wenn die Sternenbeobachtung während der Dunkelheit die meiste Zeit in Anspruch nimmt, gibt es auf der Insel auch tagsüber eine Menge zu tun. Es gibt herrliche Strände wie Maehama, wo man großartig surfen kann. Auf der Ostseite in der Tako-Bucht findet man wiederum herrlichen weißen Sand und türkisfarbenes Wasser unter spektakulären Klippen. Hier befindet sich auch die Tako-Quelle, die frisches und köstliches Trinkwasser direkt am Strand bietet.

    Entspannung im Onsen
    Entspannung im Onsen (Foto: Fabien Recoquille, JT)

    Weitere beliebte Aktivitäten vor Ort sind Angeln und Tauchen, und im „Kozushima Hot Spring Recreation Center“ kann man in den warmen Freiluftbädern entspannen (mit Badeanzug), während man dem Plätschern der Wellen lauscht und auf das Meer hinausschaut. Am Ende eines langen Tages ist dies einfach die perfekte Art, sich am Abend zu entspannen.

    Sehr empfehlenswert ist eine halbtägige Wanderung auf den Berg Tenjo. Der malerische Gipfelbereich verfügt über zahlreiche Pfade, die zu Aussichtspunkten führen, von denen aus man die anderen nahe gelegenen Izu-Inseln und bei gutem Wetter sogar den weit entfernten Berg Fuji sehen kann. Das Gipfelplateau beherbergt auch eine Reihe faszinierender Naturschönheiten wie den herzförmigen Fudo-Teich und zwei weiße, wüstenartige Sandflächen, die wie die Oberfläche des Mondes aussehen.

    Spannende Landschaften
    Spannende Landschaften (Foto: Fabien Recoquille, JT)

    Zudem gibt es eine Reihe ausgezeichneter Restaurants auf der Insel. An der Strandpromenade befindet sich das Cafe & Diner AILANA, wenn man die leckersten Burger der Stadt probieren möchte. Oder man geht zum Hafen und schlemmt im Yocharre Center (よっちゃーれセンター) herrlich frische und erschwingliche Meeresfrüchte. In der Hyuga Brauerei, Kozushimas einziger Craft-Bier-Brauerei (und Bar), gibt es leckere Getränke.

    Lecker!
    Lecker! (Foto: Fabien Recoquille, JT)

    Warum Kozushima?

    Wenn man einen ruhigen und entspannenden Rückzugsort am Meer sucht, mit fantastischen Aussichten, großartigem Essen und kaum Menschenmassen, und das alles an einem Ort mit ökologischer und nachhaltiger Sensibilität und nur ein paar Stunden vom Zentrum Tokyos entfernt, dann ist Kozushima eine fantastische Wahl.

    Trotz der etwas abgelegenen Lage könnte die Anreise nach Kozushima nicht einfacher sein: Es gibt täglich Direktflüge vom und zum Flughafen Chofu in Tokyo (45 Minuten) und regelmäßige Überfahrten von Takeshiba-sanbashi in Tokyo entweder mit der Hochgeschwindigkeits-Jetfähre (3 Stunden, 45 Minuten) oder der Nachtfähre (11 Stunden, 55 Minuten). Auf der Insel kann man ein Auto, ein Motorrad oder ein Fahrrad mieten, und ein Dorfbus fährt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an.

    Wunderschöne Küsten
    Wunderschöne Küsten (Foto: Fabien Recoquille, JT)

    Kozushima bietet eine Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten, wie das Vacation House Familia, ein gemütliches B&B mit Café/Bar, das von einem freundlichen, englischsprachigen Paar geführt wird, das dafür sorgt, dass man sich auf der Insel sofort wie zu Hause fühlt. Man kann sogar vom Dachbalkon aus die Sterne beobachten.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige