HomeJapan erlebenAktivitätenDie Katzeninsel Tashirojima

    Tierische Freunde in der Präfektur Miyagi

    Die Katzeninsel Tashirojima

    Die Katzeninsel Tashirojima befindet sich in der Präfektur Miyagi nahe der Stadt Ishinomaki. In der Nähe der Küste leben mehrere hundert Katzen, während die Bevölkerung der Insel um einiges geringer ausfällt.

    Katzeninseln gibt es in Japan verschiedene, eine davon befindet sich in Miyagi und besticht vor allem durch die dortigen Unterkünfte in Katzenform. Ursprünglich wurden die dortigen Katzen zur Schädlingsbekämpfung in den Seidenraupenfarmen der Insel eingesetzt, doch die Zahl der Fellnasen hat sich im Laufe der Zeit stark erhöht. Heute sind sie die Helden der Katzeninsel und es gibt sogar ganz besondere Übernachtungsmöglichkeiten.

    Der Katzenschrein

    Der Fischfang ist seit langem ein wichtiger Wirtschaftszweig der Katzeninsel Tashirojima. Die Fischer, die auf der Insel arbeiten, pflegen und schützen seit jeher die halbwilden Katzen. Dies ist tief verwurzelt in dem Glauben, dass die Katzen Glück bringen.

    Aus diesem Grund erbauten sie auch den Katzenschrein, der auf Japanisch „Neko Jinja“ genannt wird. Dieser kleine Schrein befindet sich in der Mitte der Katzeninsel, etwa auf halbem Weg zwischen den Dörfern Odomari und Nitoda, und man kann ihn nach einer kleinen Wanderung erreichen.

    Der Schrein wurde dort vor vielen Jahren von den Fischern als Entschuldigung an die Katzen errichtet: Eines Tages, als sie ihre Netze zum Fischen vorbereiteten, löste sich ein Felsen und tötete aus Versehen eine der Katzen. Die Fischer empfanden so viel Trauer, dass sie die Katze in einem kleinen Schrein beisetzten. Menschen, welche heutzutage den Schrein besuchen, bringen nach japanischer Tradition kleine Opfergaben für die Katze mit.

    Katzeninsel Tashirojima Miyagi
    Der Katzenschrein (Foto: Brian Takahashi, JT)

    „Manga Island“

    Ein weiterer sehenswerter Teil der Insel heißt „Manga Island“. Dies ist ein besonderer Bereich, in dem man übernachten kann. Obwohl die Katzeninsel Tashirojima einige Ryokan (japanische Unterkünfte) bietet, lohnt sich eine Übernachtung hier, denn es gibt ganz besondere Häuser in Katzenform. Diese Häuser beherbergen Kunstwerke von berühmten Manga-Künstler*innen wie Ishinomori Shotaro, Chiba Tetsuya und Kimura Naomi.

    Davon gibt es insgesamt fünf Stück, die allesamt eine Küche, eine Toilette und ein Bad haben. Zudem gibt es ebenso einen großen Campingplatz für Besucher*innen der Katzeninsel. Dort versammeln sich die Katzen meistens, sobald ein neues Boot angelegt hat. Viele Leute bringen Leckerlis, Spielzeug und sogar Katzenminze mit, um dort mit den Katzen zu spielen.

    Die ganze Anlage ist von Juni bis Oktober geöffnet (dienstags geschlossen, bzw. montags, wenn der Dienstag ein Feiertag ist) und man muss mindestens zwei Wochen im Voraus reservieren. Die ganz genauen Öffnungsdaten variieren je nach Jahr. Informationen findest du auf der offiziellen japanischen Webseite.

    Katzeninsel Tashirojima Miyagi
    Katzen-Häuser (Foto: Brian Takahashi, JT)

    Wichtige Informationen

    Die Fährboote halten an den beiden besiedelten Gebieten der Katzeninsel: einem kleinen Dorf am Odomari-Hafen im Norden und einem größeren Dorf am Nitoda-Hafen im Süden. Zwischen den beiden Dörfern gibt es mehrere kleine Straßen und Wanderwege, die man entdecken kann. Die Katzen auf Tashirojima sind vor allem in der Gegend um den Hafen von Nitoda anzutreffen.

    Auf der gesamten Katzeninsel gibt es nicht sehr viele touristische Einrichtungen. Generell findet man eine kleine Anzahl von Minshuku Unterkünften rund um den Nitoda-Hafen. Allerdings gibt es keine Restaurants und nur wenige Geschäfte. Entlang der Uferpromenade von Nitoda findet man einen Getränkeautomaten und eine öffentliche Toilette.

    Da man auf der Insel selbst keinen Müll entsorgen kann, muss dieser beim Verlassen wieder mitgenommen werden. Daher empfiehlt es sich, eine eigene Mülltüte mitzubringen.

    Für Wanderer bieten sich zahlreiche Möglichkeiten und eine morgendliche Wanderung um die Katzeninsel Tashirojima ist besonders schön. Man kann zudem die ganze Insel an einem Tag zwischen der ersten und letzten Fähre ablaufen.

    Anfahrt

    Um zu dieser kleinen Insel zu gelangen muss man zunächst die Senseki Linie in Sendai nehmen, falls man sich nicht bereits in Ishinomaki befindet. Danach geht es weiter mit dem Zug bis zur Haltestelle Ishinomaki. Wenn man nur einen Tagestrip unternimmt, sollte man den Bus zur Fähre bereits um 08:30 Uhr nehmen. Man hat etwa 10-15 Minuten Zeit, um aus dem Bus auszusteigen, ein Ticket für die Fähre zu kaufen und an Bord der Fähre zu gehen.

    Der nächste Bus fährt erst um 11:30 Uhr. Darin besteht allerdings ein Problem. Der Bus braucht 20 Minuten zur Fähre und die Fähre braucht eine weitere Stunde bis zur Insel. Die letzte Fähre von der Katzeninsel geht um 15:30 Uhr. Das heißt, wenn man den Bus um 8:30 Uhr verpasst, den nächsten nimmt und schließlich auf der Insel ankommt, hat man nur noch etwa zwei Stunden, bis man wieder die Fähre zurück nach Ishinomaki nehmen muss. Dies sollte man also auf jeden Fall beachten.

    Katzeninsel Tashirojima Miyagi
    Katzen gibt es überall auf der Insel (Foto: Brian Takahashi, JT)
    Insgesamt ist der Besuch der Katzeninsel Tashirojima in der Tohoku Region ein großartiges Erlebnis und man kann sogar mit ein paar süßen Katzen spielen. Wem das noch nicht genug ist, der sollte in Nara vorbeischauen, wo Todai-ji, Hirsche und Gärten geboten werden und man bei der Gelegenheit nicht nur Katzen, sondern sogar Hirsche streicheln kann.
    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige