HomeJapan erlebenAktivitätenTop 5: Englische Buchläden in Tokyo

    Die besten Orte in der Hauptstadt für Leseratten

    Top 5: Englische Buchläden in Tokyo

    Die Stadt Tokyo bot lange Zeit nur eine sehr geringe Auswahl an englischsprachigen Buchläden für ihr internationales Publikum. Seit 2015 hat sich die Situation jedoch sehr verändert und heute findet man mittlerweile viele gute englischsprachige Bücher.

    Von englischen Büchern, Magazinen, Japan-Reiseführern, Wörterbüchern oder Bücher zum Sprachenlernen bietet Tokyo eine gute Auswahl für Jedermann. Man muss nur wissen, wo man suchen muss.

    1. Kinokuniya

    Kinokuniya ist eine der größten und beliebtesten Buchketten Japans. Englische Bücher gibt es hauptsächlich in der Shinjuku-Filiale in der Nähe des Ostausgangs der Shinjuku Station. Es gibt eine beachtliche Anzahl englischer Titel, Magazine und Zeitungen. Außerdem bietet Kinukuniya in Shinjuku auch einige Bücher in anderen Sprachen wie Deutsch, Spanisch oder Französisch an.

    Im Jahr 2014 eröffnete Kinokuniya eine eigene Etage für englische Bücher in der Nähe des Kaufhauses Takashimaya in Shinjuku. Dies ist mittlerweile ein Knotenpunkt für alle Leseratten englischsprachiger Bücher. Neben dem großen gut sortieren englischsprachigen Angebot gibt es auch regelmäßig Meet and Greets sowie Lesungen von bekannten Autoren.

    Wie kommt man dorthin?

    Nachdem man den Südostausgang der JR Shinjuku Station genommen hat, geht man am Takashimaya Kaufhaus vorbei und überquert die Straße. Im Erdgeschoss des Gebäudes vor einem befindet sich das Möbelkaufhaus Nitori. Die Buchhandlung Kinokuniya befindet sich im 6. Stock.

    2. Infinity Books

    In Asakusa, im östlichen Teil von Tokyo, hat sich Infinity Books mit einer feinen Auswahl an gebrauchten Büchern aus fast allen erdenklichen Genres einen Namen gemacht. Von Horror und Biografien bis hin zu Science Fiction und Okkultismus bietet Infinity Books so ziemlich alles, was das Herz begehrt.

    Es gibt auch eine kleine Bar mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Was gibt es daher Schöneres, als ein paar Stunden durch die vielen kleinen Bücherregale zu streifen, dabei vielleicht ein kleines Juwel zu entdecken und anschließend in netter Atmosphäre ein wenig zu schmökern?

    Wie kommt man dorthin? Am einfachsten ist es, wenn man den Ausgang 4 der Asakusa Station (Ginza Linie) oder den Ausgang 2A (Asakusa Linie) nimmt.

    3. Maruzen in Marunouchi Oazo

    Maruzen ist eine der beliebtesten Buchketten Japans mit vielen Filialen in ganz Tokyo. Nur wenige Schritte vom Bahnhof Tokyo entfernt befindet sich diese Buchhandlung im Einkaufs- und Restaurantkomplex Marunouchi Oazo.

    Der Maruzen Buchladen
    Der Maruzen Buchladen (Foto: Paul McInnes, JT)

    Das Stockwerk für englischsprachige und fremdsprachige Bücher ist riesig und bietet neben Zeitungen, Magazinen, Zeitschriften und Schreibwaren auch Neuerscheinungen. Es ist der ideale Ort, um sich vor einer langen Shinkansen-Reise oder für ruhige Abende im Hotel mit Lesematerial einzudecken.

    Wie kommt man dorthin? Man nimmt den Marunouchi-Nordausgang der Tokyo Station und läuft direkt auf das Marunouchi Oazo-Gebäude zu. Maruzen befindet sich im 1. bis 4. Stock.

    4. Junkudo Ikebukuro

    Ikebukuro ist normalerweise eher bekannt für sein großes Entertainmentangebot. Die riesige Buchhandlung von Junkudo in Ikebukoro ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Mit neun Stockwerken, die Bücher, Zeitschriften, Kinderbücher und vieles mehr bieten, wird der Traum eines jeden Buchliebhabers wahr.

    Das oberste Stockwerk des Gebäudes ist hauptsächlich englischsprachigen Büchern, Zeitschriften und Zeitungen gewidmet und beherbergt die neuesten Romane und Sachbücher bekannter Autoren. Der Kinderbereich ist im Vergleich zu anderen Buchhandlungen riesig. Hier kann man also auch perfekt nach einem Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für Kinder suchen.

    Wie kommt man dorthin? Auf der Ostseite der Ikebukuro Station geht man zum Seibu East Ausgang, biegt rechts ab und geht am Muji Store vorbei. Danach überquert man die Straße und schon steht man direkt vor dem Junkudo Buchladen.

    5. Tower Records Shibuya

    Bei Tower Records gibt es seit einer wirklich notwendigen Renovierung vor einigen Jahren eine Änderung. Die fremdsprachige Abteilung, die ehemals im 7. Stock des Gebäudes war, ist nun in den 2. Stock, neben ein Café, verlegt worden.

    Tower Records in Shibuya
    Tower Records in Shibuya (Foto: Paul McInnes, JT)

    Der englischsprachige Bereich von Tower Records bietet vor allem eine gute Auswahl an englischen Magazinen, insbesondere für Mode- und Lifestyle wie Vogue, GQ und Monocle, aber es gibt auch einige englische Romane und Sachbücher hier.

    Wie kommt man dorthin? Nachdem man den Hachiko-Ausgang der JR Shibuya Station genommen hat, geht man in Richtung Harajuku. Tower Records befindet sich dann auf der rechten Seite.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige