HomeJapan erlebenDie 5 Präfekturen der Region Chugoku

    Die südliche Region der Hauptinsel Honshu

    Die 5 Präfekturen der Region Chugoku

    Am westlichsten Punkt von Japans größter Hauptinsel Honshu liegt die Region Chugoku. Sie besteht aus fünf Präfekturen und hat eine lange und turbulente Geschichte.

    Tragische Berühmtheit erlangte Chugoku vor allem durch den Atombombenabwurf auf die Stadt Hiroshima in der gleichnamigen Präfektur. Ein Besuch jedoch lohnt sich nicht nur dort, sondern auch die übrigen Präfekturen warten mit feudalen Burgen, ungewöhnlichen Landschaften und religiösen Stätten auf. Im Folgenden findet sich eine Übersicht über die fünf Präfekturen der Region Chugoku.

    Die Präfektur Hiroshima

    Das ikonische schwimmende Tor des Itsukushima Schreins in Hiroshima.
    Das ikonische schwimmende Tor des Itsukushima Schreins in Hiroshima. Foto: Vladimir Haltakov / Unsplash

    Wer die Präfektur Hiroshima besucht, kommt am Friedensdenkmal und dem umliegenden Friedenspark nicht vorbei. Auch wenn die tragische Geschichte der Stadt keinesfalls vergessen werden sollte, so ist sie heute vor allem ein Symbol für den Frieden und unerwartet schön. Aber die Präfektur bietet noch einiges mehr. Mit ihren vielen kleinen Inseln im Seto Binnenmeer – allen voran die berühmte Insel Miyajima mit ihrem schwimmenden Torii – findet man hier malerische Natur und wunderschöne Landschaft. Hiroshima ist von Tokyo aus leicht mit dem JR Tokaido-Sanyo Shinkansen zu erreichen. Hier finden sich die Top 10 Attraktionen der Präfektur Hiroshima.

    Die Präfektur Okayama

    Die Präfektur Okayama bietet viel Abwechslung.
    Die Präfektur Okayama bietet viel Abwechslung. Foto: Vicky Ng/ Unsplash

    Die Präfektur Okayama in Chugoku ist besonders stolz auf ihr historisches Erbe. So findet man in Kurashiki schmale Kanäle, welche von alten Handelsgebäuden aus der Edo-Zeit gesäumt werden, sowie das Ohara Kunstmuseum, welches als Erstes in ganz Japan westliche Kunst ausstellte. Besonders bekannt ist auch die schwarze Burg Okyama in der gleichnamigen Stadt, welche vom Koraku-en umgeben wird. Dieser Landschaftsgarten gehört zu den drei schönsten des Landes und ist damit ein Nationalschatz, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Okayama erreicht man mit dem JR Tokaido-Sanyo Shinkansen direkt von Tokyo aus. Hier finden sich die Top 10 Attraktionen der Präfektur Okayama.

    Die Präfektur Shimane

    Die Präfektur Shimane bietet viele Attraktionen.
    Die Präfektur Shimane bietet viele Attraktionen. Foto: Niaya Harper

    Der mythische Ursprung Japans befindet sich in der Präfektur Shimane und steht in starkem Kontrast zu den hektischen Großstädten, die man sich meistens in Bezug auf Japan vorstellt. Die Oki Inseln, welche ebenfalls Teil der Präfektur sind, gehören zusammen mit dem Shinji See zu den absoluten Geheimtipps! Letzterer ist auch Heimat der Burg Matsue, eine der wenigen noch im Original erhaltenen Burgen Japans. Die Silberminen Iwami Ginzam repräsentieren die Industrie der Edo-Zeit, während im Gegensatz dazu der Izumo Taisha Schrein für Japans frühstes spirituelles Erbe steht. Shimane i Chugoku erreicht man von Tokyo mit dem JR Tokaido-Sanyo Shinkansen bis Okayama und von dort aus mit dem JR Yakumo Limited Express. Hier finden sich die Top 10 Attraktionen der Präfektur Shimane.

    Die Präfektur Tottori

    Tottori
    Die Sanddünen von Tottori sind ein beliebtes Ausflugsziel (Foto: Zhipeng Ya, Unsplash)

    Besonders bekannt ist die Präfektur Tottori für ihre außergewöhnlichen Sanddünen, welche man so gar nicht in Chugoku und allgemein in Japan erwartet. Aber auch sonst bietet die vergleichsweise schwach besiedelte Präfektur beeindruckende Naturwunder, wie beispielsweise den Berg Daisen, welcher ähnlich schön geformt ist, wie sein berühmter großer Bruder, der Fuji. An einem Kliff befindet sich dagegen mit dem Nagaire-do ein Tempel an einem der ungewöhnlichsten und auch gefährlichsten Orte in ganz Japan. Tottori ist zudem der Geburtsort des berühmten Manga Zeichners Gosho Aoyama, welcher mit Detektiv Conan einen Welterfolg landete. Tottori erreicht man von Tokyo aus mit dem JR Tokaido Shinkansen bis Shin-Osaka und von dort aus mit dem Limited Express Super Hakuto. Hier finden sich die Top 10 Attraktionen der Präfektur Tottori.

    Die Präfektur Yamaguchi

    Yamaguchi
    Yamaguchi liegt abseits der Touristenpfade. Foto: Susann Schuster, Unsplash

    Mit der Kintai Brücke und der Insel Tsunoshima bietet die Präfektur Yamaguchi in Chugoku sowohl Naturschönheit, als auch beeindruckende Architektenkunst. Vor allem aber findet man hier viele Erinnerungen und Schauplätze der Kriegerzeit. So ist Shimonoseki für viele wichtige Schlachten bekannt, welche dort einst geschlagen wurden, aber auch die Insel Ganryujima ist lebendige Geschichte – hier bestritten einst Miyamoto Musashi und Sasaki Kojiro ihr berühmtes letztes Duell. Als ehemals einflussreiche Samurai Domäne, welche half, das Tokugawa Shogunat zu Fall zu bringen, ist die Stadt Hagi mit den Ruinen der gleichnamigen Burg noch heute beeindruckend. Yamaguchi ist mit Tokyo durch den JR Tokaido-Sanyo Shinkansen verbunden. Hier finden sich die Top 10 Attraktionen der Präfektur Yamaguchi.

    Wer mehr über Highlights der Präfektur erfahren möchte, findet sie beispielsweise auf der touristischen Website von Chugoku oder auf JapanTravel.de.

    Anzeige

    Beliebte Artikel

    Anzeige