Wellness- und Natur-Oasen Japans

Entspannung für Körper und Geist steht auf dieser Reise an erster Stelle. Kyushu, die südliche Hauptinsel Japans, bietet neben ihrer beeindruckenden vulkanischen Landschaft auch die berühmten heißen „Onsen“-Quellen, welche mit ihren besonderen Mineralien entspannend und revitalisierend zugleich sind. Tauchen Sie auf dieser Reise ein in die faszinierende Welt der Wellnesskultur dieses spannenden Landes und genießen Sie gleichzeitig die atemberaubende Natur des japanischen Südens.

Details dieser Beispielreise

Tag 1: Ankunft in Fukuoka

Tag 1: Ankunft in Fukuoka

Mit dem Flugzeug oder dem Shinkansen erreichen Sie beispielsweise von Tokio oder Osaka die Hauptstadt der südlichsten Hauptinsel. Dort angekommen, sollten Sie den Oohori Park besuchen und an dessen See gemütlich spazieren gehen. Später lohnt sich ein Besuch in der Canal City und der umliegenden Umgebung, welche von kleinen Läden und traditionellen Restaurants geprägt ist. Abends sollten Sie unbedingt die Spezialität der Region probieren – Hakata Tonkotsu Ramen, eine kräftige Nudelsuppe, die auch an vielen kleinen Ständen entlang des Flusses serviert wird.

Tag 2

Tag 2: Tagesausflug nach Dazaifu

Besuchen Sie heute die kleine, ruhige Stadt Dazaifu am Rande von Fukuoka. Trotz der großen Anzahl von Tempeln und Schreinen auf der Insel ist der Dazaifu Tenmangu-Schrein aufgrund seiner Größe der berühmteste der Umgebung. Auf der anderen Seite der Brücke befindet sich der Komyozenji, ein Zen-Tempel, der für seine schönen und entspannenden Gärten bekannt ist. Lassen Sie den Tag mit einem Spaziergang durch die Überreste des Regierungsbüros von Dazaifu ausklingen, bevor Sie zurück in die Großstadt fahren.

Tag 3

Tag 3: Entspannen in Yufuin

Heute geht es weiter nach Yufuin. Der bekannte Onsen-Ort mit heißen Quellen liegt in einer wunderschönen ländlichen Umgebung, überragt vom Berg Yufu-dake, einem erloschenen Vulkan. Die Pferdekutsche Tsuji Basha, die vom Bahnhof aus sanft durch Yufuin klappert, ist eine sehr angenehme und gemächliche Art, das geschäftige Zentrum zu verlassen. Sehenswert ist auch der Kinrinko, ein kleiner See, der von Onsen gespeist wird. An einem kühleren Tag steigt frühmorgens Wasserdampf von der Oberfläche des Sees auf und erzeugt ein himmlisches Bild.

Tag 4

Tag 4: Die „Sieben Höllen“ in Beppu

Von Fukuoka geht die Reise heute weiter nach Beppu. Die Stadt ist primär für heiße Quellen und ihre örtliche Wellness-Kultur bekannt. Begeben Sie sich dort auf die Reise zu den „Sieben Höllen von Beppu“, spektakulären Quellen, welche in der Stadt an die Oberfläche treten und mit bunten Farben und Schwefelwolken ihrem Namen Ehre machen. Seit Jahrhunderten garen die Bewohner ihre Speisen im heißen Dampf der Quellen, heute sind sie somit eine Spezialität der Stadt. Am Abend können Sie bei einem Besuch einer der vielen Onsen-Bäder hautnah japanische Kultur erleben.

Tag 5

Tag 5: Sandbad in Beppu und herrliche Aussichten

Beginnen Sie den Tag mit einem der berühmten Sandbäder an der Küste von Beppu. Bedeckt vom warmen, mineralhaltigen Sand können Sie dabei Körper und Geist entspannen. Anschließend verbringen Sie den Tag entweder weiterhin mit einem ausgezeichneten Wellness-Programm, oder Sie fahren mit der Seilbahn auf den nahen Berg Tsurumi. Hier befinden sich auch viele Wanderwege entlang kleiner Schreine, und Sie können die Natur in vollen Zügen genießen. Stärken Sie sich abends mit leckerem japanischen Essen.

Tag 6

Tag 6: Die Hafenstadt Nagasaki

Die Reise geht weiter nach Nagasaki. Die wunderschöne Hafenstadt war eine der Ersten, die mit dem Westen Handel betrieben hat, weswegen dort auch heute noch viele, vorwiegend holländische Einflüsse zu sehen sind. Ein Beispiel hierfür ist die künstlich errichtete Insel Dejima, auf der in der Edo-Zeit erst portugiesische, später holländische Händler lebten. Während der 200 Jahre langen Isolation Japans stellte sie die einzige Verbindung des Landes mit Europa dar. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und lernen Sie durch die rekonstruierten Straßen und Gebäude auf Dejima mehr über Nagasakis Geschichte kennen.

Tag 7

Tag 7: Die jüngere Geschichte Japans

Besuchen Sie heute das Atombombenmuseum und den nahe gelegenen Friedenspark mit der berühmten Statue des Friedens, die an das dunkelste Kapitel in Nagasakis Stadtgeschichte erinnern und um Frieden auf der Welt bitten. Am Abend können Sie entweder mit der Seilbahn oder dem Bus auf den Berg Inasa fahren, von dessen Aussichtsplattform Sie einen unvergleichlichen Blick auf die nächtliche Stadt haben.

Tag 8

Tag 8: Kagoshima: Die Stadt mit südländischem Flair

Weiter geht es heute an das südlichste Ende von Kyushu. Kagoshima bietet mit dem Sengan-en einen schönen Garten mit der Residenz eines ehemals in der Gegend sehr einflussreichen Clans. Sehenswert sind außerdem der Terukuni Shrine und der Shiroyama Park. Von hier haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf Kagoshima und die umliegenden Berge. Abends können Sie dann die kleinen Arkaden genießen, wo Sie das berühmte Schweinefleisch der Gegend oder Ramen-Nudeln kosten können.

Tag 9

Tag 9: Die "Kirschblüteninsel" Sakurajima

Besonders empfehlenswert ist hier in Kagoshima die nahe Vulkaninsel Sakurajima, auf die Sie einfach mit einer Fähre gelangen. Der beeindruckende Doppelvulkan ist aktiv, und man sieht tatsächlich permanent eine Rauchwolke über einem der beiden Krater. Zwar darf man den Vulkan selbst nicht besteigen, es gibt aber in der Nähe des Fährterminals diverse kurze Wanderwege, Fußbäder und Onsen.

Tag 10

Tag 10: Ausflug nach Kirishima

Machen Sie heute einen Ausflug nach Kirishima, eine aktive vulkanische Bergkette. Die Gegend besteht aus Bergen, Hochebenen, vulkanischen Seen und heißen Quellen. Die Berge von Kirishima spielen eine wichtige Rolle in der japanischen Mythologie und bieten gute Wandermöglichkeiten. Sie sollen der Ort sein, an den der Gott Ninigi no Mikoto, Enkel der Sonnengöttin Amaterasu, gesandt wurde, um über die Erde zu herrschen und die Linie der japanischen Kaiser zu begründen.

Tag 11

Tag 11 : Miyazaki – Heiwadai Park

Mit dem Zug fahren Sie heute nach Miyazaki. Verbringen Sie den Nachmittag im riesigen Heiwadai Park ("Friedensturmpark"). Hier finden Sie den berühmten Friedensturm, das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, der eine vereinte Welt symbolisiert. Spazieren Sie durch den Park und besichtigen Sie die Sammlung von über 400 Nachbildungen von Grabstatuen ("Haniwa"), die Tiere, Krieger, Tänzer, Boote und Häuser darstellen.

Auf dem Weg zurück sollten Sie unbedingt noch einen kleinen Stopp am Miyazaki Schrein einlegen. Er liegt inmitten wunderschöner Natur und ist ein besonderer Ort der Ruhe und Erholung.

Tag 12

Tag 12: Ausflug zum Aoshima-Schrein

Heute machen Sie einen Tagesausflug, der Sie südlich von Miyazaki an die Küste bringt. Es geht zum zauberhaften Aoshima-Schrein, dessen Besuch besonders für Ehepaare Glück verheißen soll. Der Schrein liegt gut versteckt auf einer kleinen Insel und ist vom Festland aus wegen der vielen Palmen und der tropischen Pflanzenwelt kaum zu sehen. Er ist über eine Brücke erreichbar, der Eingang ist durch ein großes rotes Torii-Tor am Strand markiert.

Tag 13

Tag 13: Nobeoka - Das ländliche Japan entdecken

Heute geht es weiter nach Nobeoka. Erkunden Sie hier die Ruinen der Burg Nobeoka, eine historische Stätte, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der Region spielte und eine schöne Gartenanlage bietet. Vom Atagoyama Lookout haben Sie zudem eine wunderbare Aussicht auf die Stadt und das Meer. Bummeln Sie anschließend durch die lebendige Innenstadt von Nobeoka. Entdecken Sie lokale Geschäfte, Boutiquen und Handwerksläden, in denen Sie Souvenirs und handgefertigte Produkte erwerben können.

Lassen Sie den Tag in einem lokalen Izakaya oder einem Onsen ausklingen.

Tag 14

Tag 14: Atemberaubende Natur in Takachiho

Heute machen Sie einen Tagesausflug nach Takachiho – einem herrlichen, kleinen Ort mitten in der Natur. Ein besonderer Höhepunkt ist die dortige Schlucht, welche Sie mit Booten selbst durchqueren und dabei wundervolle Fotos machen können.

Der nahe Takachiho-Schrein verdeutlicht die Nähe zur Natur und beherbergt riesige und uralte Bäume. Von November bis Februar findet hier am Abend ein weiteres echtes Highlight der Gegend statt: Das sogenannte „Takachiho-no-Yokagura“ ist eine Art von Theaterstück, welches die Entstehungsgeschichte Japans zum Thema hat.

Tag 15

Tag 15: Oita – Küstenstadt mit westlichen Einflüssen

Nehmen Sie den Zug nach Oita. Vor langer Zeit diente die Küstenstadt als Tor zum Westen, weswegen sich hier viele europäische Einflüsse finden. Abseits der klassischen Touristenorte eröffnet Oita die Chance, eine andere Seite Japans zu erleben.

Besuchen Sie das Kunstmuseum OPAM, das allein schon aufgrund seiner modernen Architektur beeindruckt. Schauen Sie sich die Burgruinen an, die mitten in einem schönen Park liegen, wenn Sie sich nach Ruhe und Entspannung sehnen. Auch die "Oita Motomachi Stein Buddhas" sind sehenswert – eine jahrzehntealte Buddha-Statue, die in eine Felswand gemeißelt wurde.

Tag 16

Tag 16: Abreise aus Fukuoka

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel haben Sie vielleicht noch Zeit, Ihren letzten Tag in Oita zu genießen. Verabschieden Sie sich in Ruhe von Japan und kaufen Sie noch das eine oder andere Souvenir, bevor Sie mit dem Zug zurück nach Fukuoka fahren und von dort aus Ihre Heimreise antreten.

Preis ab 3.850 € pro Person

Der Preis versteht sich pro Person in einem Doppelzimmer. Preise können sich nach Hotelverfügbarkeit und Saison ändern. Gerne erstellen wir individuelle Kostenvoranschlähge auf Basis deiner Reisedaten und Wünsche.

Reise individualisieren



     

    Im Preis enthalten:

    • 14 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels
    • 1 Übernachtung in Ryokan (inkl. Dinner)
    • Frühstück im Hotel
    • Kyushu Rail Pass
    • Busfahrt nach Takachiho
    • Pocket-WiFi Gerät für die Dauer der Reise
    • Reiseunterlagen (Details zu Transfers, etc.)
    • Unterstützung vor und während der Reise

    Im Preis NICHT enthalten:

    • Internationale Flüge und Inlandflüge
    • Transfer außer Japan Rail Pass & Bus
    • Verpflegung außer Frühstück
    • Eintrittsgelder und Gebühren
    • Reiseleiter*innen
    • Reiseversicherung

    Starte dein Abenteuer

    Dir gefällt diese Reise? Wir passen sie gerne an deine persönlichen Wünsche und Reisedaten an! Schicke uns eine Anfrage und wir erstellen für dich deine Traumreise nach Japan - so wie du sie haben willst.

    Weitere Japanreisen

    Geschichte und Natur im Norden Japans

    Natur im Norden

    Reise abseits der typischen Pfade und erkunde die nördliche Region Tohoku.

    Beispielreise: Klassische Höhepunkte in Japan

    Klassische Höhepunkte

    Entdecke die Vielfalt Japans mit einer Reise voller Städte und Kultur.

    Beispielreise Okinawa im Süden

    Okinawa im Süden

    Entspanne an Stränden auf Japans südlichem Inselparadies Okinawa.

    Beliebte Sehenswürdigkeiten auf dieser Reiseroute

    Sumiyoshi Schrein

    Der Sumiyoshi Schrein (jap.: 住吉神社) befindet sich in Fukuoka auf der japanischen Hauptinsel Kyushu. Er ist der älteste aller 2.000 Sumiyoshi Schreine in Japan.Der...

    Usuki Stein-Buddhas

    Die Usuki Stein-Buddhas befinden sich nahe der gleichnamigen Stadt in der Präfektur Oita und wurden dort direkt in das Gestein gemeißelt.Die meisten Buddha-Statuen in...

    Kawachi Fujien Garten

    Der Kawachi Fujien, auch Kawachi Wisteria Garten genannt, befindet sich nahe der Stadt Kitakyushu und ist für seine Tunnel aus Blauregen bekannt.Der Garten liegt...